Klassiker zum Wiederentdecken

Neue Bücher sind etwas Schönes, aber es müssen darin nicht immer die ganz neuen Geschichten stehen! Denn es lohnt sich absolut, hervorrragende Klassiker wieder zu entdecken. Hier haben wir zwei Beispiele dafür: "Das Dschungelbuch" und "König Babar".

Das Dschungelbuch

Viele Kinder kennen vermutlich vor allem den Film „Das Dschungelbuch“. Dabei ist die wunderbare Geschichte von Nobelpreisträger Rudyard Kipling, die 1894 erschienen ist, schon seit Generationen ein wunderbarer Lese- und Vorlesestoff!
Jetzt ist im Coppenrath-Verlag ein ganz besondere Ausgabe erschienen, die so richtig Lust darauf macht, das Buch selber zu erkunden: Das preisgekrönte Grafikatelier MinaLima in London (u. a. verantwortlich für den grafisch-visuellen Stil der Harry-Potter-Kinofilme) hat aufwändige und liebevoll gearbeiteten Illustrationen und Extras geschaffen wie Schiebebilder, bunte Bilder zum Drehen oder Bilder zum Ausklappen. Das Buch wirkt dadurch dick und kostbar, ein echter Schatz für jeden, der es in die Hand nimmt!

Die Geschichte vom kleinen Menschenjungen Mowgli, der von den Wölfen aufgenommen wird, in dem Bären Baloo und dem Panther Bagheera Freunde und Beschützer findet und sich eines Tages dem Kampf gegen den Tiger Shir Khan stellen muss, ist immer wieder fesselnd, aber auch die Geschichte von dem mutigen Kampf des Mungos Rikki-Tikki-Tavi oder der langen Reise der stolzen weißen Robbe Kotick. Dieses außergewöhnliche Schmuckstück werden nicht nur Kinder lieben, sondern auch die Fans klassischer Kinder- und Jugendliteratur.

„Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling ist in einer Neuausgabe bei Coppenrath erschienen, für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene geeignet und kostet 29,95 Euro.

König Babar

Die Pianistin Cécile de Brunhoff erfand für ihre drei Söhne Gute Nacht-Geschichten, auch die vom kleinen Elefanten, der sich vor Jägern im Dschungel in die Stadt flüchtete. Ihr Mann Jean de Brunhoff (1899 – bis 1937) entwickelte daraus seine ersten Geschichten von Babar, dem Elefanten. Weil Jean de Brunhoff schon früh an Tuberkulose starb, führte sein Sohn Laurent die Arbeit an den Babar-Geschichten weiter. Inzwischen gehören die Geschichten um den kleinen Elefanten, der irgendwann zum Elefantenkönig mit Familie wird, zu den Klassikern und viele Kinder lieben sie.

Der Band „König Babar“ Jean de Brunhoff ist als besonders schöne Ausgabe in Halbleinen, der Originalausgabe nachempfunden, bei Diogenes erschienen, für Kinder ab 5 Jahren geeignet und kostet 24 Euro.
Außerdem bei Diogenes erschienen: „Die Geschichte von Babar“, „Babar auf Reisen“, „Familie Babar“ und „Babar und der Weihnachtsmann“.