Buchtipps für Feingeister und kleine Poeten

Wörter haben eine große Macht. Liebgewonnene Bücher begleiten uns oft ein Leben lang. Davon handeln unsere Buchtipps, die Kindern auf sehr gefühlvolle und poetische Weise vermitteln, dass kaum etwas so sehr die Fantasie beflügelt wie eine gute Geschichte.

Wo die Geschichten wohnen
„Ich bin ein Kind der Bücher. Ich komme aus einer Welt voller Geschichten und treibe auf meiner Fantasie“. Das namenlose Mädchen segelt auf einem Meer aus Buchstaben und nimmt den Jungen bei der Hand, um gemeinsam mit ihm den Wörtern zu folgen. Gemeinsam klettern sie über Berge aus Märchen, entdecken Schätze in der Dunkelheit, verlieren sich in Zauberwäldern, entkommen Ungeheuern in verwunschenen Schlössern, schlafen in Wolken aus Musik und rufen so laut sie wollen ins All hinaus. Denn wer den Wörtern folgt, findet den Weg in eine Welt, die aus Geschichten gebaut ist und unsere Fantasie beflügelt.

Die Künstler Oliver Jeffers und Sam Winston haben mit ihrem gemeinsamen Projekt all die geliebten Bücher ihrer Kindheit geehrt und eine Liebeserklärung an das Leben geschaffen. Der Entstehungsprozess lief über fünf bis sechs Jahre, in der sie eine Idee entwickelten, Typographie und Illustration interaktiv zu verschmelzen. Das Ergebnis ist die Erschaffung eines ganz wunderbaren und zauberhaften Ortes, in dem ihre Geschichten wohnen und die befreiende Macht des geschriebenen Wortes entfalten.

„Wo die Geschichten wohnen“ von Oliver Jeffers und Sam Winston ist im Verlag Mixtvision erschienen, für Buchliebhaber aller Altersklassen geeignet und kostet 14,90 Euro. ISBN 978-3-95854-092-7

Hinter den Kulissen
Was machen die Helden aus den Kinderbüchern eigentlich, wenn sie nicht gerade in ihrer Geschichte zu sehen sind? In 20 Szenen kann man sie außerhalb ihres gewohnten Rahmens beobachten: Beatrix Potters Peter Rabbit bei der Vertragsunterzeichnung vor den drei Räubern von Tomi Ungerer, Babar (Jean de Brunhoff) und der kleine Prinz (Antoine de Saint-Exupéry) beim Schneider, Pinocchio (Carlo Collodi) beim Schönheitschirurgen, der Grüffelo (Julia Donaldson und Axel Scheffler) und Gros Lapin (Delphine Durand) in der Kantine oder die kleine Meerjungfrau (Hans Christian Andersen) vor einem barrierefreien Zugang.

Auf der linken Buchseite steht die Szene, auf der rechten ist die Zeichnung, auf der es jede Menge zu entdecken gibt. Und wer nicht alle Figuren entdeckt, die bei diesem Buch (unfreiwillig) mitgemacht haben, kann die Namen samt ihrer Schöpfer am Ende nachgucken.

Eine liebevolle Hommage an die Großen des internationalen Kinderbuchs und ein ideales Geschenk für alle Kinderbuchliebhaber und –sammler.

„Hinter den Kulissen“ von Gilles Bachelet ist im Verlag Jacoby & Stuart erschienen, für Kinder ab 5 Jahren geeignet und kostet 13 Euro. ISBN 978-3-946593-19-5

Die Händlerin der Worte
Der achtjährige Jonas und seine ältere Schwester Leonie sind auf einem Marktplatz, den sie noch nie vorher gesehen haben. Die seltsamsten Dinge werden dort angeboten. Die Menschen sind gut gelaunt und gehen freundlich miteinander um. Plötzlich wird Jonas unsanft auf das Kopfsteinpflaster geschubst. Er sieht eine Gestalt weglaufen und hat noch deren üblen Gestank in der Nase. Eine Marktfrau vermutet, dass das ein Dieb war. So lernen die Kinder die Händlerin der Worte kennen, eine zierliche Frau mit zauberhaftem Lächeln. Schnell stellt sie fest, dass ihr eine Kiste entwendet wurde. Darin befand sich ihr ganzer Vorrat an höflichen Wörtern, die dazu bestimmt sind, das Zusammensein zu erleichtern. Aber wer könnte ein Interesse daran haben, die Wörter, die zu einem guten Miteinander gehören, einfach zu stehlen? Jonas und Leonie beschließen, der Dame von Welt mit den allerbesten Manieren zu helfen. Ihr erster Verdächtiger ist der Blumenhändler Leo Rosenstrauch, der sich sehr über die Händlerin der Worte geärgert hat, weil die ihm nicht die Hälfte ihres Marktstandes überlassen wollte.

Ein poetische Geschichte über die Macht der Worte und den Zauber der Sprache.

Das Buch „Die Händlerin der Worte“ basiert auf einem Theaterstück von Thomas Lange nach der Idee von Claude Theil. https://www.woerterundworte.com/

„Die Händlerin der Worte“ von Thomas Lange und Claude Theil und mit Illustrationen von Sandra Wandtke ist im Ravensburger Buchverlag erschienen, für Kinder ab 10 Jahren geeignet und kostet 8,99 Euro. ISBN 978-3-473-36950-8

Quellen und Bildrechte: