Veggie-Tapas gerade richtig im Sommer

An heißen Sommertagen kleine köstliche Tapas genießen - lecker! Und sie müssen ganz sicher nicht unbedingt fleischlastig sein, um wunderbar zu schmecken. Wir haben für Sie Rezepte für einige vegetarische Tapas.

Möhrenplätzchen mit Oliven und Schafskäse

Für ca. 20 Stück benötigen Sie: 250 g Möhren, 250 g Kartoffeln, 2 Schalotten, 2 EL gehackter Schnittlauch, 1 EL Mehl, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl, 100 g Schafskäse, 10 schwarze Oliven

So ist die Zubereitung

  1. Die Möhren und Kartoffeln schälen und reiben. Die Schalotten schälen und fein hacken. Möhren, Kartoffeln, Schalotten, Schnittlauch und Mehl miteinander mischen. Das Ei zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse einen glatten Teig bereiten.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Teelöffel aus dem Teig kleine Häufchen abstechen und im heißen Öl zu knusprigen flachen Plätzchen backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden. Die Oliven entsteinen und in Scheiben schneiden. Die Möhrenplätzchen mit Schafskäse und Olivenscheiben belegen.

Zubereitungszeit: ca. 15 Min. (plus Bratzeit), pro Stück ca. 51 kcal

Aus "Blitzrezepte Vegetarisch". Wer kennt das nicht? Man ist ständig in Eile, hat weder Zeit noch Lust, allzu lange in der Küche zu stehen, und möchte trotzdem möglichst schnell etwas Gesundes auf den Tisch zaubern. Die blitzschnellen vegetarischen Rezepte aus diesem Buch bringen die Lösung, denn in nur 30 Minuten steht das Essen auf dem Tisch. Ob Kartoffel-Gemüserösti mit Joghurt-Dip, Nudeln mit Gorgonzola-Brokkoli-Sauce, Kartoffel-Zwiebel-Curry oder Gemüsepfanne mit Creme fraîche - hier findet man jede Menge toller Ideen zum schnellen Kochen, Zeitsparen und gesunden Genießen. Fazit: Für alle Veggie-Fans, bei denen es mal richtig schnell gehen soll. Top! Erschienen im Komet Verlag zum Preis von 7,99 Euro (128 Seiten, gebunden, ISBN: 978-3-8694-1452-2).

Datteln mit Pistazien-Füllung

Für 24 Stück benötigen Sie: 200 g Frischkäse, Meersalz, 1-2 EL Orangenblütenwasser, 100 g Pistazienkerne, 1 EL Honig, ½ - 1 TL Zimtpulver, 1 Msp. Cayennepfeffer, 24 frische Datteln

So werden sie zubereitet

  1. Den Frischkäse in eine Schüssel geben und etwas salzen. Das Orangenblütenwasser unterrühren.
  2. Die Pistazienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen und fein hacken. 2 EL davon beiseitestellen. Pistazien, Honig, Zimtpulver und Cayennepfeffer zum Frischkäse geben und verrühren.
  3. Die Datteln längs einschneiden, entkernen und mit der Frischkäsemasse füllen. Mit den zurückbehaltenen Pistazien bestreuen. Tipp: Wer es etwas deftiger mag, kann auch Ziegenfrischkäse verwenden.
  4. In eine hübsche Pappschachtel verpackt sind die Datteln übrigens auch ein tolles Mitbringsel!

Aus "Veggie Tapas" von Tanja Bischof. Ob eine Suppe, kleine Spieße und Röllchen, Mini-Salate im Glas oder ein Dessert in der Tasse: Diese „grünen“ Tapas verführen mit saisonalen, frischen Zutaten – gewürzt mit einem kräftigen Schuss europäischer Küche, abgeschmeckt mit einer Prise Orient und Asien. Angerichtet in kleinen Förmchen, Schälchen oder Tellerchen sind die Veggie Tapas eine Augenweide – und ein Feuerwerk an Geschmackserlebnissen! Das werden Gäste Augen machen: Mit Rezepten für Fingerfood à la Kichererbsensalat mit Couscous oder Erdnuss-Süppchen mit Süßkartoffel kommt neuer Schwung auf den Teller. Die große Auswahl an Ideen im Buch Veggie Tapas reicht von Suppen über Delikates aus Topf und Pfanne bis hin zu pikantem Gebäck und süßen Leckereien. Außerdem hat die Autorin Tapas-Menüs für jede Gelegenheit zusammen gestellt. So werden Einweihungsparty, Schlemmer-Brunch mit Freunden und Picknick im Grünen zum leckeren Veggie-Erlebnis. Fazit: Schön gestaltetes Buch mit köstlichen kleinen vegetarischen, aber auch veganen Kleinigkeiten. Sehr lecker… Erschienen im BLV Buchverlag zum Preis von 14,99 Euro (128 Seiten, gebunden, ISBN: 978-3-8354-1342-9).

Tofu-Apfel-Spieße auf Erbsenpüree

Für 4 Personen benötigen Sie: 600 g mehligkochende Kartoffeln, Salz, 400 g frische Erbsen (ersatzweise TK-Erbsen), 300 g Räuchertofu, 1 Zwiebel, 1 Apfel, Pfeffer, 4 EL neutrales Pflanzenöl, 100-150 g Sahne, 40 g Butter. Außerdem: 4 Holzspieße

Und so werden sie zubereitet:

  1. Die Kartoffeln waschen und ungeschält in kochendem Salzwasser zugedeckt in 15-20 Min. bissfest garen.
  2. Frische Erbsen aus den Hülsen palen und in kochendem Salzwasser zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. garen; TK-Erbsen nach Packungsanweisung garen. Die Erbsen in einem Sieb kalt abschrecken.
  3. Für die Spieße den Tofu längs halbieren und quer in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und vierteln, die Viertel in einzelne Stücke trennen. Den Apfel waschen und vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Scheiben schneiden.
  4. Den Backofen auf 80 Grad vorheizen. Die Holzspieße abwechselnd mit Tofuscheiben, Zwiebelstücken und Apfelscheiben bestücken. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Spieße darin rundum goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bis zum Servieren im heißen Backofen warm halten.
  5. Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen, dann pellen und zusammen mit den Erbsen in einen Topf geben. Die Sahne und die Butter dazugeben, alles aufkochen und salzen. Bei schwacher Hitze mit einem Kartoffelstampfer oder einem stabilen Schneebesen alles zu Püree verarbeiten. Das Püree zusammen mit den Spießen servieren.

Zubereitungszeit: ca. 45 Min., pro Portion ca. 580 kcal

Aus "Die Am-liebsten-jeden-Tag-einfach-lecker-Veggie-Küche" von Stevan Paul. Vegetarisch kochen, und das Ganze einfach, schnell und auch noch international? Was nach der Quadratur des Kochbuch-Kreises klingt, ist dem bekannten Kochbuchautor und Food-Blogger Stevan Paul mühelos gelungen: In „Die Am-liebsten-jeden-Tag-einfach-lecker-Veggie-Küche“ mit 100 grünen Rezepten hat er das Beste aus den Küchen der Welt überraschend neu interpretiert! Das Besondere: Alle Rezepte gelingen ganz einfach, denn sie kommen mit wenigen Zutaten und vor allem ohne exotische Spezialprodukte aus, sind ausführlich beschrieben und stehen dennoch in kurzer Zeit verlockend duftend auf dem Tisch. Aber nicht nur Kocheinsteiger werden mit Stevan Pauls kleiner Veggie-Bibel glücklich und satt - auch vegetarisch Eingeschmeckte auf der Suche nach neuen Alltagsgerichten sowie alle Teilzeitvegetarier werden garantiert fündig. Zusätzlich Appetit machen viele persönliche Tipps und Teaser zu den Rezepten, die richtige Portion Warenkunde sowie viele vegane Varianten. Fazit: Mithilfe dieses Buchs werden alle glücklich und satt. Super! Erschienen bei Gräfe und Unzer zum Preis von 19,99 Euro (192 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-8338-4316-7).

Quellen und Bildrechte:

  • 1. Foto: Pixabay

Ähnliche oder weiterführende Artikel