Zwei tolle Rezepte mit Rhabarber

Wussten Sie, dass Rhabarber ursprünglich aus dem Himalaya kommt? Jedenfalls ist er lecker - egal, ob als Kompott, Konfitüre, Crumble oder Kuchen. Außerdem ist Rhabarber eine Heilpflanze mit vielen Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen plus der wichtigen Vitamine A, B (1,2,3) und C.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Mandeln und Sahne

Rhabarber-Crumble mit ErdbeerenZutaten: 500 g Rhabarber, 500 g Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt), 250 g Gelierzucker 3x1, 300 g Mehl, 100 g Mandelblättchen, 100 g Zucker,1 Prise Salz, 200 g kalte Butterwürfel, 1 TL Zitronenabrieb, 400 ml Sahne, 500 g frische Erdbeeren, Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Beides mit Vanillemark und Gelierzucker mischen und 1 Std. ziehen lassen.
  2. Mehl, Mandeln, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Mit der Butter und Zitronenabrieb zu Streuseln vermengen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Fruchtmischung in der Schmorpfanne verteilen und darauf die Streusel geben. Durch die schnelle Erwärmung der Schmorpfanne und ihre optimale Wärmeverteilung kann so die Hitze gleichmäßig abgegeben werden und sorgt so für ein optimales Ergebnis. Im Backofen auf der mittleren Schiene 25-30 Min. goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen.
  4. Die Sahne steif schlagen und mit den Erdbeeren zum Crumble servieren.

Rhabarber-Aprikosen-Pie

Rhabarber-Aprikosen-PieSie brauchen: 400 g Teig - Mürbeteig oder fertigen Blätterteig (TK). Für den Mürbeteig 250 g Mehl, 20 g Zucker, 150 g Butter, 1 Ei, eine gute Prise Salz.

Außerdem 600 bis 700 g Rhabarber, 500 g Aprikosen, 150 g Zucker.

Zubereitung

  1. Den Teig kneten und kalt stellen.
  2. Den Rhabarber schälen und schräg in gleichmäßig ½ cm dicke Stücke schneiden. Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen.
  3. Das Obst und den Zucker mischen und in eine feuerfeste Form mit ungefähr 25 cm Durchmesser geben. Die Menge darf ruhig einen Hügel bilden, da das Obst im Ofen etwas zusammenfällt.
  4. Rhabarber-Aprikosen-Pie frisch aus dem OfenDen Teig so ausrollen, dass er 2 cm über den Rand der Form überlappt. Den Rand der Form mit Eigelb einstreichen, damit der Teig daran kleben bleibt. Den Rand gut andrücken, mit der Gabel ein paar Löcher in den Teig stechen und ihn mit dem Ei einpinseln. Dann eine halbe Stunde ruhen lassen (sonst kann die Teighülle reißen).
  5. Anschließend auf der mittleren Schiene des Backofens bei 220 Grad etwa 35 Minuten backen.

Tipp: Legen Sie auf Blech oder Rost darunter Backpapier, falls etwas tropft - dann müssen Sie den Backofen anschließend nicht saubermachen.

Die Pie schmeckt am besten lauwarm mit Schlagsahne oder Eis.

Quellen und Bildrechte:

  • Das erste Rezept hat uns die WMF Group zur Verfügung gestellt.
  • Foto 1: pixabay.com>Hans Braxmeier auf pixabay.com>Pixabay
  • Foto 2: www.wmf.de
  • Fotos 3 und 4: Familien-Welt

Ähnliche oder weiterführende Artikel