So schmeckt der Herbst

Fünf Gerichte, die in die Jahreszeit passen: eine Zitronen-Lamm-Variation, ein Erdnuss-Hähnchen und drei leckere Rezepte für Suppe, Salat und Spieße - mit Kürbis.

Feine Kürbissuppe
Sie benötigen für vier bis sechs Personen:
200 g Petersilienwurzeln (oder Möhren), 600 g Kürbisfleisch (z. B. orangefarbener Moschuskürbis), 1 Zwiebel, 1 Stück frische Ingwerwurzel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Butterschmalz, 1 ½ l Gemüse- oder Hühnerbrühe, Salz, Pfeffer, je 2 EL Dillspitzen, gehackte Petersilie oder Schnittlauch, 4 EL geschlagene Sahne, 2 EL geröstete Kürbiskerne.

So wirds gemacht:
1. Die Petersilienwurzeln (oder die Möhren) putzen und mit dem Kürbisfleisch stifteln. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln.
2. Butterschmalz in einem großen Topf zerlassen. Alle vorbereiteten Zutaten darin kurz andünsten. Mit der Brühe ablöschen, mit Salz sowie Pfeffer würzen und 10 Minuten kochen lassen. Die Kräuter unterrühren.
3. Die heiße Suppe in Teller füllen, ein Sahnehäubchen darauf setzen und mit einigen Kürbiskernen (ganz oder gehackt) bestreuen.

Lamm mit Zimt und Zitrone
ImageSie benötigen für vier Personen:
1,2 kg vorwiegend fest kochende Kartoffeln, 500 g Lammfleisch (z. B. von der Schulter), 2 Möhren, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 250 ml Fleischbrühe (Instant), Saft von 1 Zitrone, 1 Zimtstange, 2 Lorbeerblätter, 1 EL getrocknete Minze, 1 Bund Petersilie, Salz, Pfeffer.

So wirds gemacht:
1. Die Kartoffeln schälen und würfeln, das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden, Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen, Lammfleisch bei starker Hitze 5 Minuten anbraten. Hitze reduzieren.
2. Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch unter Rühren 5 Minuten mitbraten. Dann Brühe und Zitronensaft zugießen. Zimtstange, Lorbeerblätter und getrocknete Minze darin verteilen und bei schwacher Hitze 40 Minuten leicht kochen lassen.
3. Inzwischen die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Vor dem Servieren Zimtstange und Lorbeerblätter entfernen. Kräftig salzen und pfeffern, mit Petersilie bestreut servieren.

Salat aus geröstetem Kürbis, Tomaten und Auberginen
Sie benötigen für vier Personen:
1 kleiner Kürbis, 1 kleine Aubergine, 2 große Tomaten, 6-8 Knoblauchzehen, 8-12 kleine Basilikumblätter, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer, Zucker, Olivenöl.
Für das Dressing: 6 EL kaltgepresstes Olivenöl, 1 EL Balsam- oder Sherryessig, 1 Tl Dijonsenf, 1 Prise Zucker, 1 TL gehackter frischer Liebstöckel (oder 2 TL glatte Petersilie).

So wirds gemacht:
1. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Kürbis entkernen und in 8 Scheiben, je 2 cm dick, schneiden, die Aubergine längs vierteln, Tomaten halbieren und Knoblauchzehen schälen. Alle Gemüse in eine feuerfeste Form legen und das Basilikum dazwischen stecken. Kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen, mit Olivenöl beträufeln und ca. 40 Minuten auf der obersten Einschubleiste rösten, bis die Gemüse stark gebräunt sind. Die Tomaten nach ca. 30 Minuten herausnehmen, falls sie schon weich sind.
2. Die Gemüse etwas abkühlen lassen, dann den Kürbis aus der Schale schneiden. Die Gemüse gleichmäßig auf Portionsteller verteilt anrichten.
3. Alle Zutaten für das Dressing in ein verschließbares Gefäß geben, kräftig schütteln, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
4. Das Dressing über die angerichteten Gemüse gießen und auftragen. Knuspriges, noch warmes Ciabatta dazu reichen.

Hähnchen in Erdnuss-Sauce
ImageSie benötigen für vier Personen:
400 g rotfleischige Süßkartoffeln, 2 Möhren, 100 g Okraschoten, 1 Zwiebel, 1-2 Chilischoten, 4 Hähnchenschenkel à ca. 150 g, Öl, 200 g passierte Tomaten, 200 g Erdnusscreme, Salz.

So wirds gemacht:
1. Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, Möhren putzen, schälen und in dünne streifen schneiden. Die Okraschoten waschen, den Stielansatz abschneiden. Die Zwiebel schälen und grob hacken. Die Chilischoten waschen und längs aufschneiden, Stielansatz, Innenhäute und Kerne entfernen und die Chilischoten klein hacken.
2. Die Hähnchenschenkel in Öl bei starker Hitze beidseitig je 4-6 Minuten in einem großen Topf anbraten. Tomaten, Erdnusscreme und 250 ml Wasser zugeben, glatt rühren und salzen. Das Gemüse zugeben und alles bei schwacher Hitze in 15-20 Minuten gar kochen.

Spieße mit Kürbis, Tomaten und Schinken
Sie benötigen für vier Personen:
200 g festes Kürbisfleisch (z.B. Moschuskürbis), 6 Scheiben roher Schinken, 12 Kirschtomaten, 2 El frisch geriebener Parmesan.
Für die Marinade: 3 EL kalt gepresstes Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1 EL gehackte Rosmarinnadeln, 1 EL Balsamessig, Salz oder frisch gemahlener Pfeffer.

So wirds gemacht:
1. Alle Zutaten für die Marinade in eine flache Schale geben und gut mischen. Den Kürbis schälen, entkernen und in 12 gleich große Stücke schneiden. In die Marinade legen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
2. Die Schinkenscheiben längs halbieren und zusammenrollen. Kürbisstücke, Schinkenrollen und Tomaten gleichmäßig auf 4 Spieße verteilen. Mit Marinade beträufeln und in einer Grillpfanne ca. 8-10 Minuten braten, dabei mehrmals wenden. Die fertigen, noch heißen Spieße mit Parmesan bestreuen, sodass er leicht schmilzt
3. Die Spieße auf einem Brett aus angemachtem Blattsalat servieren.

Rezept 1 stammt aus "Endlich Kürbiszeit" von Gisela Allkemper. Das Buch ist im Hölker Verlag erschienen und kostet 12,95 Euro.
Rezept 2 und 4 sind dem Buch "1 Kartoffel - 50 Rezepte" von Dörte Rein entnommen. Es ist bei Gräfe und Unzer zum Preis von 7,50 Euro erschienen.
Rezept 3 und 5 kommen vom Südwest Verlag. Das "Kürbiskochbuch" von Rosemary Moon ist für 7,95 Euro im Handel.

Quellen und Bildrechte:

  • Foto 1: Familien-Welt
  • Foto 2:GU
  • Foto 3: Südwest verlag