Erdbeeren: wieder schöne Rezepte bei uns!

Was für eine Freude, wenn wieder Erdbeerzeit ist! Nutzen Sie die Zeit der leckeren Früchte und probieren Sie unsere tollen Rezepte aus - Sie werden es nicht bereuen!

In Deutschland werden jährlich rund 230.000 Tonnen Erdbeeren, davon etwa 130.000 Tonnen aus eigenen Landen, verspeist. Die Königin der Beerenobst-Arten ist bei den Verbrauchern also nach wie vor sehr beliebt. Jeder Bundesbürger genießt etwa drei Kilogramm frische Erdbeeren im Jahr. Im Vergleich zu anderen Weichobstarten ist dies ein sehr hoher Pro-Kopf-Verbrauch. So liegt der Verzehr bei Kirschen etwa bei der Hälfte.

Und Erdbeeren sind außerdem gesund und haben wenig Kalorien!


Luftige Quarkkissen mit Erdbeeren

Für 6 Stück benötigen Sie: 6 rechteckige TK-Blätterteigplatten (450 g), 3 EL Milch, 50 g gehackte Haselnüsse, 3 EL Hagelzucker, 600 g Erdbeeren, 4 Blatt rote Gelatine, 250 g Magerquark, 4 EL Puderzucker, 200 g Sahne

Und so werden sie zubereitet:

  1. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die Blätterteigplatten nach Packungsanweisung nebeneinander auftauen lassen. Dann die Platten quer halbieren, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Hälfte der Platten dünn mit Milch bepinseln und mit Haselnüssen und Hagelzucker bestreuen. Das Blech in den Ofen (Mitte) schieben und den Blätterteig in 10-15 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  2. Inzwischen die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und putzen. 150 g Erdbeeren abnehmen und mit dem Pürierstab fein pürieren, die übrigen Beeren kühl stellen. Die Gelatine ca. 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. Den Quark mit dem Puderzucker glatt rühren.
  3. Die Gelatine in einem Topf bei geringer Hitze auflösen, 2-3 EL Erdbeerpüree unterrühren, dann die Gelatine gründlich mit dem Quark und dem übrigen Erdbeerpüree verrühren. Im Kühlschrank kalt stellen, bis die Masse anfängt leicht zu gelieren, dabei gelegentlich umrühren. Dann die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Masse ca. 2 Std. kühl stellen, bis sie fast fest ist.
  4. Die restlichen Erdbeeren in nicht zu kleine Stücke schneiden. Die Quarkmasse in einen Spritzbeutel füllen und gut die Hälfte auf die sechs Blätterteigstücke ohne Nüsse spritzen. Erdbeeren daraufgeben, leicht eindrücken und noch ein wenig Quarkcreme daraufspritzen. Dann die bestreuten Teigplatten auflegen und die Kissen servieren.

Besonders hübsch - süße Herzen: Wer sich etwas mehr Arbeit machen möchte, kann aus dem Blätterteig auch große Herzen ausstechen oder ausschneiden. Diese dann wie beschrieben mit Haselnüssen und Hagelzucker bestreuen, backen und mit der Quarkcreme und den Erdbeeren füllen.
Zubereitungszeit: ca. 55 Min. + 2 Std. Kühlen, pro Portion ca. 470 kcal

ImageAus "Sommerküche". Autorin Tanja Dusy präsentiert köstliche Rezepte für drinnen und draußen. Ihre Sommerküche ist voller Ideen für sonnengereifte Geschmackserlebnisse. Angefangen mit knackigen Salaten, gefüllten Zucchiniblüten, grünem Spargelrisotto mit Kräutern und allem, was die erste Ernte sonst zu bieten hat. Der Oliven-Kräuter-Brotfladen und das orientalische Kichererbsenmus eignen sich perfekt für eine ausgedehnte Landpartie. Wer gern unterm Sternenhimmel feiert, findet sicher Geschmack an würzigen Rosmarin-Ofenkartoffeln oder Lammkoteletts mit Joghurt-Mandel-Marinade. Erfrischung gefällig? Leckere Kaltschalen, coole Shakes und selbstgemachte Sorbets helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren. Mit einer fruchtigen Aprikosentarte und selbstgemachter Beerenterrine zeigt sich der Sommer dann von seiner besonders süßen Seite. Und weil frisches Gemüse im Sommer Hochsaison hat, serviert Tanja Dusy außerdem jede Menge kreative Rezepte für Aubergine, Paprika & Co. Fernweh nach Süden? Pikante Sardinenröllchen mit Mangoldfällung oder Pizzette mit frischem Ruccola machen schließlich richtig Ferienlaune. Die sieben opulenten Rezeptkapitel verheißen Gaumenfreude pur und damit nicht genug! Sonnengetränkte Bilderwelten laden in jeder Jahreszeit zum Schmökern und Träumen ein. Erschienen bei Gräfe und Unzer zum Preis von 24,99 Euro (256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-8338-1924-7).

Erdbeerkaltschale

Fruchtig und frisch: An heißen Tagen ist das eiskalte Süppchen mit Minze und Limette eine Wohltat
Für 2 Portionen benötigen Sie: 500 g Erdbeeren, 1 Bio-Limette, 3 Stiele Pfefferminze, 2 EL Zucker, 4 Eiswürfel, 40 g Baiser

Und so wird sie zubereitet:

  1. Die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und putzen. 150 g Erdbeeren in Stücke schneiden. Die Bio-Limette heiß waschen. 2 TL Schale abreiben und 3 EL Saft auspressen. Von den Stielen Pfefferminze die Blätter abzupfen und grob schneiden.
  2. Die restlichen Erdbeeren, Limettensaft und -schale, den Zucker und die Eiswürfel im Mixer pürieren. Die Minze ganz kurz mitpürieren. Nun das Erdbeerpüree auf zwei Schalen verteilen und die Erdbeerstückchen daraufgeben.
  3. Das Baiser zerbröseln und die Kaltschale damit bestreuen. Sofort servieren!
  4. Zubereitungszeit: ca. 20 Min., pro Portion ca. 246 kcal


ImageAus "Die besten Ideen für Spargel & Erdbeeren". Ob gebraten oder gekocht, Spargel ist immer ein Gaumenschmaus. Der weiße Spargel kommt meist klassisch daher, lässt sich bei in diesem Kochbuch aber gern auch mal vernaschen als Spargeloni, Speck-Spargel oder - wunderbar anders - mit Curry. Dem grünen Spargel mit seinem besonders kräftigen Aroma darf man ruhig mal Knoblauch, Pfefferschoten oder Paprika an die Seite geben, oder es gibt auch tolle Mischungen mit weißem Spargel. Die Reihe "essen & trinken: Für jeden Tag" steht für verlockende und unkomplizierte Rezepte, die vielfach getestet wurden und schnell zuzubereiten sind. Und so wird auch in diesem Buch sowohl mit Spargel als auch mit Erdbeeren verfahren. Einfach nur Kochen und Essen, das Spaß macht! Erschienen im Bassermann Verlag und kostet 19,90 Euro. (160 Seiten, ISBN 978-3-8369-2988-2).

Erdbeer-Scones mit Walnüssen

Dieses Scones-Rezept ist so gut, dass es Prinz Charles glatt umhauen würde. Es lässt sich auf unendlich viele Arten variieren (z.B. Blaubeer-Scones mit Zitrone oder Schokoladen-Scones)
Zutaten für das Grundrezept für 6 Stück: 450 g Weizenmehl, ½ TL Salz, 1 ½ TL Backpulver, 40 g brauner Zucker, 125 g kalte Butter, 1 Ei, 200 ml Milch, verquirltes Ei zum Bestreichen, Mandelblättchen und brauner Zucker zum Bestreuen. Außerdem für die Erdbeer-Variante: 60 g Weizenmehl, 150 g Walnüsse (grob gehackt), 100 g frische Erdbeeren (in Scheiben geschnitten)

Und so werden sie zubereitet:

  1. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.
  2. Sämtliches Mehl, Salz, Backpulver und braunen Zucker mischen.
  3. Die Butter würfeln und mit den Fingern unter die Mehlmischung reiben.
  4. Ei und Milch verquirlen.
  5. Feuchte und trockene Zutaten (also die gehackten Walnüsse) zu einem Teig zusammenfügen. Nun noch die Erdbeeren behutsam unter den Teig heben, ohne sie zu zerdrücken.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem etwa 3 cm dicken Fladen formen, diesen in dreieckige Stücke schneiden oder rund ausstechen.
  7. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, mit Ei bestreichen, mit Mandelblättchen und braunem Zucker bestreuen.
  8. In der Mitte des vorgeheizten Ofens etwa 10 Minuten goldbraun backen.


ImageDas Rezept stammt aus "Backen mit Leila" von Leila Lindholm. Schwedens beliebteste Fernsehköchin präsentiert in diesem Buch ihre 200 besten Backrezepte: von Kuchen, Keksen und Muffins über Tartes und Torten bis zu Brot und Knäckebrot. Klassiker der schwedischen und der internationalen Küche, die sie fantasievoll variiert, finden sich hier ebenso wie eigene neue Kreationen wie z.B. Kladdkaks-Muffins oder Erdnussbutter-Cupcakes. Und nicht zuletzt kommen auch Rezepte für süße und pikante Brote nicht zu kurz: Köstlichkeiten wie Brioche, Baguette, englische Scones, saftiges Preiselbeerbrot und hausgemachte Rosmarin-Grissini werden liebevoll und auf sehr persönliche Weise präsentiert.
Erschienen im AT Verlag zum Preis von 23,90 Euro (224 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-03800-459-2).

Erdbeer-Rhabarber-Kompott mit Bayerischer Crème und Sorbet

Für 4 Portionen benötigen Sie für das Kompott: 4 Schokoladenscheiben (Ø 5 cm), 5 Erdbeeren, 5 Stangen frischen Rhabarber. Für die Bayerische Crème außerdem: 180 g Rhabarberpüree, 2 Blatt Gelatine, 100 g Baiser, 70 ml frische Sahne. Außerdem für das Sorbet: 200 g Rhabarberpüree, 50 ml 50%igen Zuckersirup, 50 ml Rhabarberlikör, 1 g roter Farbstoff

Und so wird es zubereitet:
Eine Erdbeere und eine Stange Rhabarber in feine Scheiben schneiden und im Sirup einweichen. Über Nacht bei 40 Grad im Backofen dörren. Für das Sorbet das Rhabarberpüree mit dem Sirup, dem Likör und dem Farbstoff vermixen und in der Eismaschine (oder im Gefrierfach unter mehrmaligem Mixen) gefrieren lassen. Am nächsten Tag nochmals mixen.

Für die Bayerische Crème eine kleine Menge Rhabarberpüree erhitzen und die aufgeweichte, ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Danach auskühlen lassen und das Baiser und die zuvor geschlagene Sahne dazugeben. Den frischen, in Stücke geschnittenen Rhabarber im Zuckersirup kochen und anschließend auskühlen lassen.

Jeweils eine gekochte Stange Rhabarber und eine geviertelte Erdbeere auf vier tiefen Tellern verteilen. Eine Schokoladenscheibe darüber legen und darauf die Bayerische Creme platzieren. Als Abschluss auf die Crème ein Sorbetnockerl setzen und mit den gedörrten Erdbeer- und Rhabarberscheiben garnieren.

Tipp: Für das Püree 200 ml Wasser mit 70 g Zucker erhitzen und darin den in Stücke geschnittenen Rhabarber 5-6 Minuten kochen. Danach auskühlen lassen und mixen.
Zubereitungszeit: ca. 45 Min. + 20 Min. Kochen, Ausführung: schwer

ImageAus "Dolci: Süßes aus Italien" (gibt es nur noch gebraucht zu kaufen). Dolci al Cucchiaio, das sind süße Köstlichkeiten aus Italien, die mit dem Löffel gegessen werden. Dazu gehören die unterschiedlichsten Crèmen, so zum Beispiel die Bayrische Crème, Puddingspeisen in allen Variationen, süße Mousses - darunter die berühmte Mousse au Chocolat - oder auch Eisschnitten. "Dolci" stellt 58 köstliche, teils fruchtige, teils cremig-schokoladige italienische Köstlichkeiten dieser Art vor und zeigt, wie leicht man diese schmackhaften Süßspeisen selbst zubereiten kann. Zu jedem Rezept finden Sie überdies Angaben wie Zubereitungszeit, Kochzeit und Schwierigkeitsgrad. Zusätzlich laden sechs berühmte italienische Haubenköche in ihre Küchen ein und verraten jeweils eines ihrer beliebtesten Rezepte für solche köstlichen Desserts. Erschienen im Leopold Stocker Verlag zum Preis von 14,95 Euro (143 Seiten, Broschur, ISBN: 978-3-7020-1182-6).

Die ersten deutschen Erdbeeren sind da

Quellen und Bildrechte:

Ähnliche oder weiterführende Artikel