Gesundes Essen für Kinder im Alltag - Tipps und Tricks

Du bist, was du isst! Gemäß dieser Weisheit formen sich Geist und Körper entsprechend der zugeführten Nahrung. Und was für große Menschen gilt, gilt auch für die kleinen. Wie kann man für gesundes Essen im Alltag von Kindern sorgen? Lesen Sie Tipps und Tricks zum Thema.

Gemüse und Obst zwischendurch

Ein kleiner Snack zwischendurch ist immer gut! Bieten Sie Ihrem Kind regelmäßig frisches Obst oder Gemüse an. Nicht selten werden ein Stück Möhre zum Knabbern genauso gerne angenommen, wie ein Keks. Obendrein enthalten Obst und Gemüse jede Menge Vitamine.

Frisches Essen ist Trumpf

Fertig gekaufte Mahlzeiten haben oft den Nachteil, dass viele ungesunde Inhaltsstoffe enthalten sind. Außerdem "pimpen" die Hersteller ihr Essen oft mit unnötigen Fetten und Kalorienbomben, sodass diese Fertiggerichte nicht zu empfehlen sind. Beim frischen Essen hingegen sucht man diese ungesunden Extras vergebens. Obendrein sind nicht selten deutlich mehr Vitamine und Spurenelemente enthalten als in der fertigen Alternative.

Essen in der KITA

In der KITA hängt es ganz davon ab, wie das Kind versorgt wird. Geben Sie Ihrem Kind Essen mit, dann liegt es voll und ganz in Ihrer Hand, Ihr Kind mit allem zu versorgen, was es braucht. Kommt ein KITA- und Kindergarten-Catering zum Einsatz, dann sieht die Sache schon etwas anders aus. Hier sollte man auf Nummer sicher gehen und sich immer einen Plan für die nächsten Wochen aushändigen lassen. Das Essen sollte unbedingt frisch gekocht werden. Fertigessen ist in der Regel ungesund und enthält Chemie, die unter anderem die Haltbarkeit erhöhen soll. Ist das Essen gesund, nachhaltig und erfüllt es die Anforderungen an ein Bio-Siegel, dann sollte man hier auf der sicheren Seite sein.

Trinken ist wichtig

Schulkinder sollten grundsätzlich 1,5 Liter, Kleinkinder mindestens 1,0 Liter am Tag trinken. Selbstverständlich sollte es sich um gesundes Wasser handeln und nicht um ungesunde süße Getränke wie Eistee, Fanta und Co. Ab und zu eine Schorle schadet nicht, trinkt ihr Kind jedoch nur noch süße Fruchtsäfte, dann schadet der enthaltene Fruchtzucker den Zähnen. Cola enthält zudem schädliches Koffein. Regelmäßig darf es auch gerne ein Glas Milch sein. Diese enthält viel Kalzium und stärkt den Knochenaufbau.

Regelmäßiges Essen

Kinder bewegen sich im Vergleich zu Erwachsenen wie kleine Leistungssportler. Entsprechend schnell ist der Energiespeicher erschöpft. Damit dieser immer gut gefüllt ist, sollten Kinder gleichmäßig über den Tag verteilt essen. Damit sind nicht nur Frühstück, Mittag- und Abendessen gemeint. Kleine Zusatzmahlzeiten, zum Beispiel vor- oder nachmittags, stellen wichtige Ergänzungen dar.

Fisch und Fleisch

Fisch sollte nur einmal pro Woche gereicht werden. Fleischprodukte sollten ebenfalls nicht täglich auf den Tisch kommen. Ansonsten nehmen die Kleinen zu viele tierische Fette zu sich. Empfehlenswert sind magere Fleischsorten in Verbindung mit Gemüse und Kartoffeln.

Vollkorn bevorzugen

Getreide ist wertvoll und enthält wichtige Bestandteile. Deshalb sind Vollkornprodukte wesentlich gesünder als günstige Weizenmehl-Alternativen. Am besten, Sie gewöhnen Ihr Kind so früh wie möglich an Vollkorn-Produkte. Die Gesundheit Ihres Kindes wird es Ihnen auf lange Sicht danken.

Fazit

Wie Sie sehen, ist es nicht schwer, Kinder im Alltag durchgehend mit gesundem Essen zu versorgen. Wenn Sie sich daran halten, dann bleibt Ihr Kind gesund und wird sich wunderbar entwickeln. Wer möchte das nicht?

Quellen und Bildrechte:

Ähnliche oder weiterführende Artikel