4 Küchengeräte, die das Familienleben erleichtern und sparen helfen

Heutzutage kommt keine Küche gänzlich ohne Geräte aus - Herd, Kühlschrank, Rührgerät… Speziell für Familien gibt es aber wahre Zeitsparer, elektronische Heinzelmännchen und ganz einfach Gerätschaften, die das Leben einfacher und angenehmer machen. Jeder Familienmensch weiß, dass Zeit ein rares Gut wird, sobald die kleinen Schätze mit im Haushalt leben. Insofern lohnt es sich, sich in einigen Bereichen Küchenhelfer zur Seite zu stellen.

Vier besonders nützliche Geräte stellen wir Ihnen hier vor:

Der Babynahrungszubereiter für eine gesunde Ernährung

Eltern wollen hinsichtlich der Ernährung ihres Nachwuchses alles richtig machen und bereiten deshalb die Babynahrung für ihr Kind lieber selber zu, anstatt einfach die wohlbekannte Glässchennahrung zu kaufen. Um hier nichts falsch zu machen, kann ein Babynahrungszubereiter * wirklich hilfreich sein. Folgende Vorteile haben Eltern, wenn sie selbst die Nahrung für ihr Baby kochen:

  • Die Babynahrung ist immer frisch, Sie können selbst über die Qualität der Zutaten wachen und neue Rezepte ausprobieren
  • Unerwünschte Zutaten wie Salz oder Zucker sind sicher nicht im Brei
  • Man hat die volle Kontrolle, wann welche Zutaten eingeführt werden, und kann so auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten schnell entdecken
  • Der Brei ist nicht genormt und schmeckt somit jedes Mal ganz individuell, das ist großartig für die Geschmacksbildung von Kindern
  • Müll fällt dabei kaum oder zumindest viel weniger an als bei Fertignahrung
  • Wie auch beim Kochen für Erwachsene ist das Kochen für Babys schlichtweg viel günstiger, als fertige Produkte einzukaufen
  • Sie können schnell und einfach ein Vorrat vorkochen, das erleichtert einiges, wenn es mal zeitlich knapp wird
  • Dank der schonenden Zubereitung bleiben Vitamine erhalten

Die Kaffeemaschine spendet Kraft

KaffeemaschineEltern haben selten viel und ausgewogenen Schlaf. Da kann die Tasse Kaffee aus einer schönen Kaffeemaschine einem durchaus den Morgen versüßen oder einem über das Mittagstief helfen. Die Kaffeemaschine ist zwar vielleicht kein Zeitsparer, aber sie spendet Wohlbefinden und sorgt dafür, dass Eltern im Alltag voll und ganz bei der Sache sind. Hervorragende italienische Kaffeemaschinen bietet dabei beispielsweise De’Longhi im eigenen Internetshop * an, wo für jeden Geschmack das richtige Gerät gefunden werden kann.

Es gibt aber noch weitere positive Eigenschaften eines Kaffees:

  • ein heiß gebrühter Kaffee verhilft einem durch das enthaltene Koffein zu mehr Konzentrationsfähigkeit
  • Kaffee verengt durch das Koffein bedingt die Blutgefäße im Gehirn und kann dadurch Migräne- und Kopfschmerzattacken entgegenwirken
  • zudem fördert Kaffee die Sauerstoffversorgung unseres Körpers und unserer Muskeln und verhilft uns damit zu einer höheren Belastbarkeit im Alltag

Die Spülmaschine spart nicht nur viel Zeit

Es ist kein Geheimnis, dass mit Familie deutlich mehr Geschirr anfällt als ohne. Dementsprechend ist eine Geschirrspülmaschine, wenn man sie richtig benutzt, eigentlich unverzichtbar, wenn man als Eltern nicht mehrfach am Tag und stundenlang selber spülen möchte. Außerdem:

  • es gibt Auswertungen, die zeigen, dass das Spülen per Maschine unterm Strich deutlich ökologischer ist als von Hand zu spülen
  • es wird meist weniger Wasser verbraucht und auch der Stromverbrauch ist sehr überschaubar, weil die Maschine extrem schnell das Wasser erhitzen kann
  • wenn man vielleicht sogar Solarpaneele auf dem Dach hat, kann die ganze Sache noch ökologisch wertvoller sein

Der gute alte Wasserkocher ist immer noch angesagt

Auch wenn dieses Gerät trivial erscheinen mag - es ist ein wirklich hilfreiches Küchenutensil. Im Gegensatz zum Wassererhitzen auf dem Herd birgt der Wasserkocher einige Vorteile in sich:

  • die Abschaltautomatik sorgt dafür, dass keine Energie überflüssig verbraucht wird und das Wasser einfach weiterkocht
  • dadurch und weil der Kocher viel effizienter heizt, braucht der Wasserkocher statistisch nur die Hälfte des Stromes, den man mit dem Herd verbrauchen würde
  • kleine Mengen Wasser werden im Wasserkocher ungleich viel schneller zum Kochen gebracht
  • hinsichtlich der Heizeffektivität kann eigentlich nur der Induktionsherd mit dem Wasserkocher mithalten, der Wasserkocher ist aber erheblich günstiger

Alles in allem ist es für eine Familie wichtig, das Geld beisammen zu halten, sich nicht energetisch völlig zu verausgaben und auch einmal innehalten zu können. Mit den vorgestellten Gerätschaften kann an der einen oder anderen Stelle positiv auf genau diese Punkte eingewirkt werden.

Quellen und Bildrechte:

Ähnliche oder weiterführende Artikel