Zehn schlanke Tipps

Wenn Sie den Ausdruck Jojo-Effekt also endgültig aus Ihrem Gedächtnis streichen möchten, sollten Sie sich die folgenden 10 Ernährungs-Tipps von eDiets zu Herzen nehmen.

Ganz gleich welche Ernährungsform Sie für sich gewählt haben, ob vegetarisch, mediterran oder auch Glyx, es gibt ein paar allgemein gültige Ernährungsregeln, die beachtet werden sollten, wenn man sich ein für alle mal von ein paar überflüssigen Pfunden verabschieden möchte.

1. Verändern Sie Ihre Einstellung
Versuchen Sie den Gedanken zu verdrängen, Diäten seien eine kurzfristige unangenehme Phase Ihres Lebens, in der Sie nur darauf zielen Ihr Gewicht zu reduzieren. Sie sollten Ihre Ernährung dauerhaft umstellen, sonst sind die verlorenen Kilos schneller wieder drauf als Sie Jojo-Effekt sagen können.

2. Werden Sie aktiv
Regelmäßige Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebens und lässt die Pfunde extraschnell purzeln, daher sollten Sie versuchen, sich mehr zu bewegen und Ihr Leben allgemein aktiver zu gestalten. Idealerweise sollte Ihr Fitnessprogramm eine Kombination aus Aerobic und Ausdauertraining beinhalten. Wenn Sie schon sehr lange nichts mehr gemacht haben, sollten Sie Ihre Bewegung langsam steigern und genau auf die Raktionen Ihres Körpers achten. Um auf Nummer sicher zu gehen, lassen Sie sich am besten von Ihrem Arzt durchchecken, bevor Sie Ihr Fitnessprogramm starten.

3. Bleiben Sie flüssig
Achten Sie darauf, mindestens 8 Gläser Wasser pro Tag zu trinken. Durst ist ein Alarmsignal Ihres Körpers, daher sollten Sie versuchen, immer schon etwas zu trinken, bevor Sie überhaupt Durst verspüren. Gerade bei sportlicher Betätigung verliert Ihr Körper viel Flüssigkeit, daher ist es besonders wichtig vor, während und auch nach dem Sport auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von außen zu achten.

4. Weniger ist mehr
Machen Sie diesen Slogan zu Ihrem Leitspruch- in jedem Fall wenn es um die Nahrungsmenge auf Ihrem Teller geht. Achten Sie auf sich, lernen Sie die Signale Ihres Körpers, wie beispielsweise Sättigung, neu zu erkennen und hören Sie wirklich auf zu essen, wenn Sie satt sind. Sie müssen nicht immer zwangsweise alles aufessen, was sie auf dem Teller haben.

5. Behalten Sie den Überblick
Es ist eine sehr sinnvolle Methode einfach mal alles was Sie über den Tag verteilt essen in einem Ernährungsprotokoll festzuhalten. Auf diese Weise können Sie sich besser kontrollieren und unnötige kleine Snacks ausloten. Allein die Tatsache, dass Sie alles aufschreiben müssen, wird Sie davon abhalten, zu oft gedankenlos nach den Süßigkeiten zu greifen.

6. Essen Sie regelmäßig
Viele Menschen denken, Sie könnten mal eben schnell ein paar Kilos verlieren, wenn Sie einige Mahlzeiten auslassen- doch das ist falsch. Eine regelmäßige Nahrungsaufnahme ist grundsätzlich nötig, um Ihren Stoffwechsel konstant zu halten. Statt Mahlzeiten auszulassen, sollten Sie daher lieber Ihre Mahlzeiten in kleinen Portionen über den ganzen Tag verteilen.

7. Finger weg von Knabbereien
Die beste Methode, um der Versuchung von Chips, Flips und anderen Leckereien zu entgehen, ist so wenig wie möglich von diesen fettigen Knabbereien im Haus zu haben. Wenn es Ihnen jedoch schwer fällt, komplett auf kleine Snacks zu verzichten, versuchen Sie statt der fettigen Sachen mal einige fettarme Varianten. Wie wäre es beispielsweise mit Gemüsesticks, wie Gurke, Paprika oder Möhre, zusammen mit einem gesunden und fettarmen Dip aus Quark und Saurer Sahne, verfeinert mit etwas Zwiebelsuppen-Pulver.

8. Wagen Sie Veränderungen
Der Wunsch sich gesund zu ernähren bedeutet nicht, dass Sie für immer auf alle Ihre Lieblingsspeisen verzichten müssen. Wenn Sie ständig nur verzichten und sich selbst einschränken, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie lange Freude an der neuen gesunden Ernährungsweise haben. Versuchen Sie daher doch einfach mal Ihre Lieblingsrezepte auf gesunde Weise zuzubereiten. Statt zu frittieren oder zu braten, können Sie bestimmte Gerichte, wie Hähnchen oder Pommes beispielsweise auch wunderbar im Backofen zubereiten.

9. Achten Sie auf sich
Während ein bestimmtes Maß an Streß normal und völlig unbedenklich ist, kann zu viel Stress Ihrem Körper ernsthaft schaden. Bei Sorge und Anspannung sind wir eher dazu geneigt, gesunde Mahlzeiten auszulassen und stattdessen nach irgendeinem kleinen ungesunden Snack zu greifen. Hören Sie auf, Frust und Stress mit Essen mit Snacks und Süßigkeiten zu bekämpfen. Versuchen Sie stattdessen, mehr auf sich zu achten und einen gesünderen Weg zu finden Schwierige Situationen zu bewältigen.

10. Holen Sie sich Unterstützung
Der Weg zu einer gesunden Lebensführung muss nicht einsam sein. Die Wissenschaft bestätigt immer wieder, dass Unterstützung und Motivation von außen enorm wichtige Voraussetzungen sind, wenn man den Wunsch hat, dauerhaft Gewicht zu verlieren. Holen Sie sich Unterstützung von Ihrer Familie und Freunden. Sie kennen doch bestimmt jemanden, der sein Leben auch ein wenig verändern möchte und zusammen ist das Abnehmen immer leichter.

Mehr zum Thema Diät unter eDiaets