Schuhweiten: Kaufen Sie die passenden Schuhe für Ihre Füße

Beine und Füße tragen unser gesamtes Körpergewicht und werden jeden Tag stark beansprucht. Die Füße bringen uns zu unseren Verabredungen, ermöglichen uns einen normalen Alltag und stellen sicher, dass wir sportlichen Aktivitäten nachgehen können. Dennoch gehen wir viel zu achtlos mit ihnen um und behandeln sie oft nachlässig. Lesen Sie Tipps, wie es besser geht.

Fersen und Zehen sind häufig mit Druckstellen und Blasen übersät, da sie in viel zu hohe, kleine oder enge Schuhe gequetscht werden. Durch Studien konnte ermittelt werden, dass rund 80 Prozent der Bevölkerung Schuhe tragen, die nicht auf ihre eigenen Bedürfnisse angepasst sind. Während schmerzende Füße vielleicht eine Weile zu ertragen sind, bereiten die durch falsche Schuhe entstandenen Langzeitfolgen große Probleme. Ein verschobenes Gesäß, chronische Rückenschmerzen oder Hallux valgus sind einige der typischen Folgen.

Wie findet man passende Schuhe? Ganz einfach: Man berücksichtigt nicht nur die Schuhlänge, sondern ebenfalls die Schuhweite!

Die richtige Schuhlänge allein ist nicht genug

In den letzten Jahrzehnten ist das Angebot der Schuhindustrie immer größer geworden. Stiefel, Sandalen, Flip-Flops, Turnschuhe, High Heels und weitere Schuharten gibt es im Übermaß. Die Verbraucher lassen sich ihr Fußwerk schon lange nicht mehr vom Schuster individuell anfertigen, sondern bedienen sich an den langen Regalreihen in Geschäften oder kaufen online.

Um den Kauf zu vereinfachen, erfolgt die Größenangabe meist ausschließlich über die Schuhlänge. Da Füße jedoch so individuell wie Fingerabdrücke sind, ist diese Angabe nicht ausreichend. Der Tragekomfort wird nämlich hauptsächlich durch das perfekte Verhältnis von Schuhgröße und Schuhweite erreicht.

Schuhweite ist nicht gleich Schuhbreite

Frau in schwarzen Plateau-PumpsEs ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass es sich bei der Schuhweite und -breite um ein und dieselbe Sache handelt. Während bei der Schuhbreite der Fuß ausschließlich an der breitesten Stelle gemessen wird, sind für die Schuhweite das Ballenmaß und die Risthöhe ausschlaggebende Faktoren. Das Ballenmaß ergibt sich aus dem Umfang zwischen dem großen und kleinen Zeh. In Kombination mit der Risthöhe erhält man die individuelle Schuhweite.

Auf der Suche nach dem passenden Schuhwerk sollten Sie einen Fachhandel aufgesuchen, der Schuhe in unterschiedlichen Schuhgrößen und -weiten anbietet. Vitaform Damen-Sandalen * sind zum Beispiel in einer großen Variation an Längen und Weiten erhältlich. Dank der unterschiedlichen Gestaltung der einzelnen Modelle wird hier jeder fündig.

Die richtige Schuhweite

Die Schuhweite wird weltweit durch Buchstaben gekennzeichnet. Die mittleren Schuhweiten werden durch die Buchstaben E, F und G angegeben. Träger der Weite E haben relativ schmale Füße, wohingegen sich Schuhe der Weite G durch eine angenehme Breite auszeichnen. Schuhe mit den Buchstaben H und I werden empfohlen, wenn eine Mehr- oder Extraweite benötigt wird.

Es empfiehlt sich, stets beide Schuhe im Geschäft anzuprobieren und darauf zu achten, dass der Schuh an der Ballenlinie fest sitzt, aber nicht beengt. Ist die Weite nicht richtig gewählt, rutscht der Fuß möglicherweise im Schuhwerk oder wird eingequetscht. Beide Szenarien sind schmerzhaft für den Träger.

Welche Rolle spielt das Material?

Es ist wichtig, sich für eine passende Schuhgröße und -weite zu entscheiden. Die Qualität des Schuhs wird darüber hinaus auch vom Material beeinflusst. Entscheidet man sich für ein billiges Synthetikprodukt, kann es vorkommen, dass sich der Schuh schnell abnutzt und keine lange Lebensdauer hat. Zudem sorgen minderwertige Materialien dafür, dass der Fuß stark schwitzt und ein übler Geruch entsteht.

Qualitativ hochwertige Schuhe werden häufig aus Leder gefertigt. Der Stoff passt sich an die Fußform an und widersteht selbst hohen Temperaturschwankungen.

Die Passform – mehr als eine Frage der Schuhweite

Die optimale Passform bestimmt über das Wohlbefinden Ihrer Füße. Neben dem Maß und der Weite sollten sich die Schuhe zusätzlich durch folgende Merkmale auszeichnen:

  • hochwertiges Material
  • ausgezeichnete Verarbeitung
  • elastische Sohlen
  • Einlagen für den Extra-Wohlfühlfaktor

Quellen und Bildrechte:

Ähnliche oder weiterführende Artikel