Gartentipps für den März: der Nutzgarten

Noch ist Pflanzzeit für Obstgehölze. Für Pfirsiche, Aprikosen, Nektarinen, Quitten, Brombeeren, Kiwis und Weinreben ist die Frühjahrspflanzung besser als im Herbst. Was schmeckt Ihnen am besten? Sie haben die Qual der Wahl...

Spalierobst vor Sonne schützen

Spalierobst wird oft von kräftigen Sonnenstrahlen aus der Winterruhe gelockt. Spätfröste können den Blütenansatz zunichte machen. Deshalb sollte an sonnigen Tagen die Pflanzen schattieren.

Himbeeren

Die neuen Ruten an den Sommerhimbeeren jetzt im Bogen am Spalier festbinden. Sehr lange Triebe dabei um ein Viertel einkürzen. Ein Ernteausfall ist dadurch nicht zu befürchten, denn an den Langtrieben werden nur wenig Beeren gebildet.

Komposten

Um Obstbäume großzügig Kompost verteilen und leicht einarbeiten. Die Bäume können mit Kapuzinerkresse unterpflanzt werden - das sieht nicht nur hübsch aus, sondern hält auch den Boden feucht und Läuse von den Bäumen fern. Auch Beerensträucher erhalten eine Kompostdüngung und eine Mulchschicht.

Kiwi schneiden

Schneiden Sie großfruchtige Kiwis erst, wenn die Nachtfrostgefahr vorüber ist. Bei älteren Pflanzen alle drei bis fünf Jahre alten Triebe herausnehmen. Das so genannte "Bluten" (Austritt von Pflanzensaft) lässt sich dabei nicht vermeiden. Erfolgt der Schnitt jedoch bei abnehmendem Mond, sollen die Pflanzen weniger Saft verlieren.

Lauch vorkeimen

Die Samen von Porree und Schnittlauch vor der Aussaat mit feuchtem Sand vermischen und in einer Plastiktüte zwei Tage bei Zimmertemperatur quellen lassen. Dann wie gewohnt zusammen mit dem Sand in Reihen aussäen.

Kohlpflanzen

Brokkoli und Blumenkohl in Saatschalen oder in ein Anzuchtbeet aussäen. Sämlinge in Torfquelltöpfe vereinzeln (pikieren), sobald sich das zweite Blattpaar gebildet hat. Möglichst früh an einem geschützten, halbschattigen Ort im Freien abhärten und nach drei bis vier Wochen auspflanzen.

Gründüngung

Hafer ist ein guter Bodenverbesserer für Kohl und Sellerie. Aussaat in Reihen im Abstand von 40 cm. Vor dem Pflanzen der Gemüsesetzlinge den Hafer kurz über dem Boden abschneiden. Haferwurzeln nicht ausreißen, sie dienen Bodenlebewesen als Nahrung.

Salat

SalatbeetWenn es nicht zu kalt ist, können Sie ab Mitte März die vorgezogenen Salatpflanzen ins Beet umsetzen. Setzen Sie sie nicht zu tief ein, um zu verhindern, dass Fäulnispilze sie angreifen.

Pflücksalat müssen Sie nicht in Reihen aussähen, sondern können die Samen auch einfach ausstreuen und dann leicht einharken.

Kräuter

Die Aussaat von Petersilie, Schnittlauch und Kerbel ist jetzt möglich. Wärmebedürftige Kräuter wie Thymian, Basilikum und Majoran zieht man auf der Fensterbank an.

Quellen und Bildrechte:

Ähnliche oder weiterführende Artikel