Der Nutzgarten im Winter

Obstgehölze bringt der richtige Schnitt in Form und sorgt dafür, dass sie reiche Ernte von guter Qualität bringen und nicht überaltern. Hier finden Sie jede Menge hilfreiche Tipps. Oder wollen Sie Ihren Garten im englischen Stil umgestalten? Anregungen finden Sie in unserem Buchtipp.

Verjüngungsschnitt an Obstbäumen

Ein Verjüngungsschnitt verhilft einem alten Apfelbaum zu neuem Wachstum, muss aber in drei Schritten erfolgen: Im ersten Jahr alle zu dicht stehenden dicken Seitenäste am Stamm entfernen. Erst im Folgejahr die übrigen Seitenäste und den Mitteltrieb einkürzen. Im dritten Winter alle zu alt gewordenen, zu steil oder zu dicht wachsenden Fruchtzweige an der Zweigbasis entfernen. Tipp: Bei der Entscheidung, wann der Stützpfahl bei Obstbäumen entfernt werden kann, hilft ein einfacher Test. Lösen Sie die Schnur zwischen Baum und Pfahl, und bewegen Sie den Baum ein wenig hin und her. Bewegt sich die Erde über dem Wurzelballen nicht, ist der Baum eingewachsen.

Buchtipp: Gärtnern im englischen Stil

Träumen Sie schon lange von einem Garten im englischen Stil? Dann ist dieses Buch von Kristin Lammerting genau richtig für Sie! Die Autorin ist Pionierin des englischen Gartenstils in Deutschland und ihr eigener, privater Garten in Köln wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. In ihrem Buch stellt sie die prägenden Stilelemente englischer Gärten vor – von Hecken und Laubengängen bis zu Staudenrabatten. Auch Ideen für Formschnitt-Gehölze, Mauern, Bögen, Lauben, Wege, Treppen, Beete, Brunnen und noch viel mehr dienen als Inspiration und können mit einem eigenen individuellen Geschmack vermischt werden. Fazit: Typische Beispiele englischer Gartenkultur, die die ganze Palette der Gestaltungsmöglichkeiten zeigen. Besonders die praxisnahen Erfahrungen und vielen Tipps & Tricks der Autorin sind den Lesern eine große Hilfe. Top! "Gärtnern im englischen Stil" ist im BLV Buchverlag zum Preis von 29,99 Euro erschienen (176 S., gebunden, ISBN 978-3-8354-1576-8).

Auslichtungsschnitt bei Haselnüssen

Haselnüsse tragen nur an den äußeren Zweigen Früchte. Stehen die Sträucher zu dicht, lässt der Ertrag innerhalb kurzer Zeit nach. Deshalb alle älteren Triebe im Inneren und alle lästigen Bodentriebe entfernen.

Horstschnitt für Heidelbeeren

Kulturheidelbeeren, die längere Zeit nicht geschnitten wurden, können Sie jetzt mit einer Radikalkur verjüngen. Schneiden Sie alle Triebe knapp über dem Boden ab. Mit den in den nächsten Jahren wachsenden Jungtrieben können Sie den Strauch neu in Form bringen.

Stachelbeergesundheitsschnitt

Kürzen Sie bereits jetzt alle Stachelbeertriebe um ungefähr 5 cm ein (leicht schräg anschneiden). Dadurch beugen Sie einem Befall der Beerensträucher mit weit verbreitetem Stachelbeermehltau (Pilzkrankheit) wirkungsvoll vor.


Brombeerschnitt

Verschieben Sie in frostgefährdeten Lagen den Rückschnitt der Brombeeren auf das zeitige Frühjahr. Die alten Ruten bieten den jungen Trieben Winterschutz. Noch sicherer: zusätzlich alle Ruten vom Spalier lösen und flach auf den Boden legen.


Baumrinde schützen

Falls noch nicht geschehen, Obstbäume mit einem Kalkanstrich versehen. Der Wechsel von frostkalten Nächten zu sonnigen Wintertagen kann die Baumrinde aufreißen lassen.

Sonnenschutz am Spalier anbringen

Weinreben, Aprikosen und Kiwis, die am Spalier an Südwänden wachsen, brauchen jetzt einen Sonnenschutz. Vor die Spanndrähte oder das Lattengerüst gespannte Jutesäcke oder weißes Gartenvlies verhindern, dass sich Stamm und Zweige nach Frostnächten zu schnell erwärmen und die Rinde reißt.

Beete umgraben

Beete, auf denen das Wintergemüse abgeerntet ist, bei trockener Witterung umgraben. Das geht am besten, wenn der Boden leicht angefroren ist. Damit sich die Erde vor der Saat feiner Samen (Petersilie, Schnittsalat) gut absetzen kann, den Boden tief lockern und Beete anschließend einebnen.

Erste Saat

Puffbohnen, kältefeste Spinatsorten und Palerbsen können bereits ins Freiland gesät werden. Wichtig ist ein gut abgetrockneter Boden.


Saatgutreste

Gemüsesamen bleiben bei kühler und trockener Lagerung mindestens 2-3 Jahre keimfähig. Das Saatgut von Porree, Schwarzwurzeln, Schnittlauch, Bohnenkraut und Pastinaken ist nur ein Jahr haltbar und muss jedes Jahr neu gekauft werden.

Tipp: Es ist nicht ganz einfach, beim Anbauplan sowohl Fruchtfolge als auch Mischkultur unter einen Hut zu bekommen. Je vielseitiger Sie die Beete gestalten, desto weniger fallen Fehler ins Gewicht. Versuchen Sie genügend Abstand zu halten, damit die Gemüse und Salate nicht um Wasser, Licht und Nährstoffe konkurrieren müssen. Noch ein Vorteil: Zu groß geratene Lücken lassen Platz für Ringelblumen oder Kräuter wie Borretsch, die sich gerne selbst aussäen.


Schnecken

Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist, kommen die ersten Schnecken aus ihren Verstecken. Tipp: Halbierte, ausgehöhlte Grapefruitschalen wie kleine Häuschen auf den Beeten auslegen. Die Schnecken kriechen tagsüber darunter und lassen sich ganz einfach absammeln.

Quellen und Bildrechte:

  • 1. Pixabay
  • 2. M. Großmann / www.pixelio.de
  • 3. Maria Lanznaster / www.pixelio.de
  • * Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Sie einen Affiliate-Link anklicken und über diesen Link einkaufen, bekommt Familien-Welt von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für Sie bleibt der Preis der gleiche.

Ähnliche oder weiterführende Artikel