Wie feiert man Muttertag in anderen Ländern?

Zum Ensemble des Disney Musicals DER KÖNIG DER LÖWEN gehören Darstellerinnen und Darsteller aus über 15 verschiedenen Ländern. Welche Traditionen sie rund um den Muttertag haben und wie sie diesen ganz besonderen Tag in ihrer Heimat feiern, verraten Ihnen hier zehn Künstlerinnen und Künstler.

Sängerin Lee Morunga aus Neuseeland
"Da ich unter meinen Geschwistern die Älteste und das einzige Mädchen bin, habe ich eine ganz besondere, enge Beziehung zu meiner Mutter. Deshalb versuche ich, ihr zum Muttertag etwas zu schenken, das nur uns beide verbindet und eine Bedeutung für uns hat. Beispielsweise habe ich ihr einmal eine Kette mit einem Herz geschenkt. An einem anderen Muttertag hat sie mir auch einen Glücksbringer, eine Kette mit einem Engel, geschenkt. Das war eine tolle Geste. Aber der beste Muttertag war der, an dem wir den ganzen Tag zusammen auf dem Sofa gesessen und uns unterhalten haben. Das war richtige Quality-Time! Was gibt es Schöneres?!"

Hauptdarsteller (Hyäne Banzai) Taofique Folarin aus England
"In England nennt man den Muttertag "Mothering Sunday" und es ist ein Tag von großer Bedeutung für uns. Für meine Familie ist die Zeit um den Mothering Sunday besonders wichtig, da meine Mutter meist kurz vor oder nach dem Muttertag Geburtstag hat. Gemeinsam mit meiner älteren Schwester schenke ich ihr dann ein Schmuckstück und Blumen, schreibe ihr eine Karte und lade ich sie zum Dinner ein. Meine Mutter bedeutet mir sehr viel. Deshalb ist es mir auch wichtig, ihr das zu zeigen. Als meine Schwester und ich jünger waren, haben wir ihr das gezeigt, indem wir ihr morgens Frühstück ans Bett gebracht haben. Ein herrlicher Feiertag!"

Hauptdarstellerin (Löwin Nala) Chantel Riley aus Kanada
"Muttertag ist in Kanada ein toller Feiertag. In der Woche vor "Mother's Day" gibt es zahlreiche Angebote, so dass man nicht nur ein schönes Geschenk für die Mama, sondern auch Schnäppchen für sich selbst besorgen kann. Die Einkaufszentren sind zu der Zeit außerdem voll von Blumen, Ballons und Pralinen, die überall angepriesen werden. An Muttertag verbringe ich meistens einen wunderbaren Mutter-Tochter-Tag mit meiner Mutter und lade sie zum Mittagessen in ein Restaurant ihrer Wahl ein. Danach gehen wir zusammen shoppen - unsere gemeinsame Leidenschaft. Ich weiß, dass ein gemeinsam verbrachter Tag meine Mutter glücklich macht - und
mich macht es glücklich, sie lächeln zu sehen."

Kristofer Weinstein-Storey aus den USA
"Ich lade meine Mutter an ihrem Ehrentag gerne zum Brunch ein. Das Schönste ist es doch, wenn man gemeinsam Zeit verbringen kann. Nachmittags gehen wir oft noch spazieren und unterhalten uns stundenlang. Außerdem nutze ich den Muttertag, um meiner Mutter besondere Wünsche zu erfüllen. Ein Standardgeschenk gibt es deshalb nicht."

Fredrik Wickerts aus Schweden
"In Schweden liegt Muttertag an einem anderen Tag im Mai als hier in Deutschland. Als Kinder haben mein Bruder und ich meistens etwas Schönes gebastelt. Heutzutage schenkt mein Bruder unserer Mutter Blumen von uns beiden und ich rufe sie im Laufe des Tages an, da ich mittlerweile fest in Deutschland lebe und an dem Wochenende selten in meiner Heimat bin. Bei uns ist Muttertag kein allzu großer Feiertag. Zwar versuchen die Geschäfte, besondere Angebote für den Tag anzubieten. Aber
ich finde, es kommt hauptsächlich darauf an, dass man am Muttertag (und nicht nur dann) an seine Mutter denkt und sich bei ihr meldet."

Sänger Sthembiso Mbatha aus Südafrika
"Meine Mom bekommt von mir am Muttertag ein kleines Rundum-Wohlfühl-Paket. Ich führe sie zum Essen aus, kaufe ihr Blumen und überrasche sie mit entspannenden Dingen wie einem Wellness-Wochenende. Das hat sie sich schließlich verdient."

Cornelius Hlophe aus Swasiland
"Da meine eigene Mutter leider nicht mehr lebt, nutze ich den Muttertag, um meiner Frau zu sagen, was für eine wundervolle Mutter sie ist und wie wichtig sie im Leben unserer Kinder und in meinem Leben ist. Ansonsten ist Muttertag allerdings keine große Sache in Swasiland. Die meisten Söhne und Töchter schreiben ihrer Mutter eine nette Karte an dem Tag."

Sängerin Valerie Louri aus Martinique
"Bei uns auf Martinique ist Muttertag ein sehr bedeutender Feiertag. Die Frauen sind die Säulen der Familien und spielen eine tragende Rolle für ihre Liebsten. Sie sind sozusagen die Familienoberhäupter. Deshalb ist es uns sehr wichtig, unseren
Müttern zu danken. Ich persönlich versuche, meine Mutter an Muttertag zu besuchen und sie mit Geschenken wie Schmuck und Blumen zu verwöhnen. Ich schätze meine Mutter sehr."

Hauptdarsteller (Hyäne Ed) Sean Gerard aus Irland
"In Irland ist Muttertag eigentlich immer am letzten Sonntag im März. Wenn ich rechtzeitig daran denke, schicke ich meiner Mutter eine Karte und einen Blumenstrauß, den ich im Internet bestelle. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass ich erst
durch die vielen Muttertagsaktionen zum deutschen Muttertag daran erinnert wurde und meine Mutter dann erst im Mai ihre Karte bekommen hat. Oder sie bekommt etwas zu beiden Muttertagen. Dann freut sie sich gleich zweimal. Als ich noch ein Kind war, habe ich ihr immer Frühstück und Abendessen gemacht, was fast immer damit endete, dass sie am nächsten Tag wesentlich mehr Arbeit hatte als sonst, weil die lieb gemeinte Aktion leider oft im totalen Chaos endete."

Tänzerin und Dance Captain Yanisleisy Aguilar Diaz aus Kuba
"Meine Mutter ist mein Ein und Alles! Meine Schwester und ich waren immer mit ihr alleine, weil mein Vater nie da war. Deshalb spielt meine Mutter eine umso größere Rolle in meinem Leben. Als Kind habe ich für sie an Muttertag das Haus sauber gemacht, weil ich sonst immer zu faul dazu war und meine Mutter das gerne gehabt hätte. Heutzutage, wo jeder seinen eigenen Haushalt hat, schenke ich ihr einfach etwas Schönes,
ein typisches "Frauen-Geschenk" wie eine Creme oder ein Parfüm. Auf Kuba gehen auch viele mit ihren Müttern abends aus zum gemeinsamen Dinner."

Quellen und Bildrechte:

  • Foto 1: Pixabay
  • alle anderen Fotos: STAGE ENTERTAINMENT/Brinkhoff/Mögenburg