Basteln Sie doch selber eine Schultüte

Mit dem Ende der Kindergartenzeit beginnt ein neuer spannender Lebensabschnitt. Endlich gehört Ihr Kind zu den „Großen“. Damit der erste Schultag zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, wird er traditionell mit einer großen Tüte voller Überraschungen versüßt...

Lassen Sie den angehenden ABC-Schützen, Erstklässler oder das i-Dötzchen, egal wie sie genannt werden, beim Basteln tatkräftig mithelfen – umso stolzer wird er auf seine Schultüte sein. Noch individueller wird die Tüte übrigens, wenn darauf der eigene Name und das Datum der Einschulung zu lesen sind.

Schultütenrohlinge sind im Handel erhältlich
Der Handel bietet verschiedene Schultütenrohlinge und –zuschnitte an: So kann man z.B. rund geklebte Spitztüten aus farbigem oder weißem Fotokarton bekommen. Die Farbtöne variieren je nach Hersteller. Ist die gewünschte Farbe nicht erhältlich, die Tüte mit entsprechendem Tonpapier umkleben. Die Tüten sind 70 cm hoch, die Geschwistertüten in Weiß 35 cm. Oder man erwirbt sechseckige Zuschnitte aus farbiger 3D-Wellpappe, 69 cm hoch. Die Zuschnitte haben vorgeprägte Knicklinien und können kinderleicht zusammengesteckt werden. Diese Tüten können zu dreieckigen, viereckigen oder sechseckigen Schultüten geformt werden.

Eine Kreppmanschette darf nicht fehlen
1. Für eine Kreppmanschette wird je eine ganze Rolle Krepp benötigt, bei doppelten Manschetten zwei Rollen. Das Krepppapier ist 50 cm breit. Da eine Breite von 40 cm reicht (Geschwistertüte 30 cm), den Rest von der Rolle abschneiden. Das Krepppapier abrollen und je nach Modell z.B. große Zacken in eine Längsseite schneiden.
2. Das Krepppapier an der anderen Längsseite abschnittsweise etwas raffen und in kleinen Abständen mit dem Tacker zusammenheften. Zwischendurch probeweise um die Tütenöffnung halten, die Enden sollen sich etwas überlappen.
3. Bei doppelten Manschnetten erst den schmaleren Streifen einkleben, darauf die eigentliche Manschette. Den inneren Rand der Schultüte abschnittsweise mit Kleber bestreichen, das jeweilige Krepppapier einlegen und festdrücken.
4. Zum Zubinden passende Bänder, Kordeln oder Chenilledraht verwenden. Die spitzen Enden des Chenilledrahtes knapp umbiegen und um einen Stift zu Kringeln wickeln.

Und hier haben wir für Sie noch eine Anleitung...

Schultüte „Eule“

An Material benötigen Sie: Schultütenrohling in Blau (70 cm), Stoff hell gemustert (50 x 60 cm), Stoff in Grün gemustert (14 x 18 cm), Stoff in Hellgrün (70 x 150 cm), Filz in Weiß & Gelb, 2 Knöpfe in Grün (Ø 18 mm), Band in Orange mit Spitze (1,40 cm), Satinband in Orange (10 mm breit, 1 m), Bügelvlies (20 x 24 cm), Nähgarn in Hellgrün, Textilkleber

Und so wird sie gebastelt:
1. Den gemusterten Stoff für den oberen Teil der Tüte laut Vorlage A zuschneiden, dabei am oberen Rand 1 cm Nahtzugabe hinzufügen. Für die Tütenspitze den hellgrünen Stoff nach Vorlage C, Linie a, zuschneiden, dabei die gebogene Kante mit der Zackenschere schneiden. Die Stoffspitze auf den Zuschnitt für den oberen Tütenteil legen und mit einfacher Naht aufnähen.
2. Für die Eule die Vorlagen für den Körper und den Ast (Vorlagen 11) auf die nicht klebende Seite des Bügelvlies übertragen, grob zuschneiden und auf die linke Seite der entsprechenden Stoffe aufbügeln. Beide Teile zuschneiden, mittig auf dem Stoffzuschnitt platzieren und mit eng gestelltem Zickzackstich aufnähen. Die Augen und den Schnabel aus Filz zuschneiden und mit Textilkleber fixieren, die Knöpfe als Pupillen annähen.
3. Den Stoffzuschnitt an den langen Kanten rechts auf rechts legen, nähen und wenden (für die Spitze hilft ein Kochlöffelstiel). Für die Manschette den hellgrünen Stoff auf 40 x 150 cm
zuschneiden, auf 65 cm einkräuseln und rechts auf rechts an den Tütenzuschnitt nähen. Den Schultütenrohling in die Stofftüte schieben.
4. Das Spitzenband oben um die Schultüte herum ankleben, aus dem Rest eine Schleife um die Spitze der Tüte binden. Die Tüte mit kleinen Geschenken befüllen und mit dem
Satinband zubinden.

Die Vorlage A finden Sie hier!
Die Vorlage C finden Sie hier!
Die Vorlagen 11 finden Sie hier!

Aus „Schultüten machen wir selbst!“ von Marion Dawidowski. Juhu, der erste Schultag ist da! Was darf da auf gar keinen Fall fehlen? Eine prallgefüllte, kunterbunte Schultüte natürlich. Und weil die Schultüte der Stolz eines jeden ABC-Schützen ist, muss auch eine ganz besondere her - am besten selbstgemacht! Ob mit lustiger Eule, gefährlichen Piraten, schlauem Fuchs oder kunterbunt geblümt: Bei diesen fantasievollen Schultüten aus Stoff, Papier und Filz findet jeder Erstklässler sein Lieblingsmotiv. Praktische Accessoires wie Sammelmappe, Stiftebox oder Stundenplan machen den Schulanfang perfekt! 48 Seiten, Vorlagenbogen, Christophorus Verlag, ISBN 978-3-8388-3560-0, 9,99 Euro.

Quellen und Bildrechte: