Nie endender Spaß in den Tiroler Dörfern Serfaus-Fiss-Ladis

Schon einmal berichteten wir von der Tiroler Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis. Doch da sich diese drei Dörfer auf dem Hochplateau immer wieder neue Highlights einfallen lassen, um für ihre Touristen noch attraktiver zu werden, verdient unsere Berichterstattung endlich ein Update...

Fährt man vom Städtchen Landeck den Inn entlang in Richtung Südtirol oder Schweiz, kann es passieren, dass schon am frühen Nachmittag die Sonne nicht mehr zu sehen ist. Hoch sind hier die Berge, die tiefe Schatten auf das Tal werfen. Verlässt man die belebte Bundesstraße in westlicher Richtung und folgt der Beschilderung nach Serfaus-Fiss-Ladis, kommt die Sonne jedoch bald wieder, je höher man sich den Serpentinen folgend dem Hochplateau auf 1400 Meter Höhe nähert. In welchem der drei Orte man seinen Urlaub schließlich verbringen wird, bleibt jedem selbst überlassen. Jedes hat seinen eigenen Charme, keines nimmt dem anderen die Touristen weg. Ja, hier herrscht eine tiefe Verbundenheit. Einfach einzigartig ist das touristische Angebot, das Serfaus-Fiss-Ladis zu bieten haben.

Ein Angebot, das seinesgleichen sucht…
Viele Gegenden in Österreich haben sich durch ihr Winterangebot einen Namen gemacht. Auch Serfaus-Fiss-Ladis ist vermutlich nach wie vor etlichen Skibegeisterten ein fester Begriff, entstand doch durch den Zusammenschluss der Skigebiete eines der größten und mehrfach preisgekrönten Skigebiete Tirols. Doch während andere recht untätig bleiben, sind die drei Dörfer sehr fleißig, wenn es gilt, ihren Gästen den ultimativen Spaß oder die ultimative Erholung zu bieten. Über viele Dinge, die besonders im Sommer attraktiv sind, konnten wir bereits berichten, so z.B. über die tolle „Super Sommer Card“, die jedem Gast unbegrenzt während des Urlaubs gratis ausgehändigt wird. Mit ihr wird das ganze Gebiet einzigartig vernetzt, denn sie ermöglicht die kostenlose Nutzung sämtlicher Gondelbahnen, dem Wanderbus, der alle drei Dörfer miteinander verbindet, sowie der zweitkleinsten U-Bahn der Welt, die in Serfaus in verlässlicher Ruhe ihre vier Stationen abfährt. Dazukommen noch einige kostenlose Inklusivleistungen.

Auch die Abenteuerberge mit ihren preisgekrönten Wanderwegen und den tollen Abenteuerstationen, wo Kinder knifflige Rätsel um die Geheimnisse des „Sturzfluges“, des „Hexenberges“ und des „Forscherpfades“ lösen müssen, hielten wir Ihnen damals nicht vor. Action pur gibt es nach wie vor für Groß und Klein dank des großartigen Wasserspielparks „Murmliwasser“ in Serfaus, dem „Sommer-Funpark-Fiss“, wo auch der „Fisser Flieger“, „Skyswing“ und der „Fisser Flitzer“ für Adrenalin pur sorgen, und nicht zu vergessen ist natürlich der „Serfauser Sauser“, der einen an einem Drahtseil hängend von der Bergstation bis ins Tal rasen lässt. Ebenfalls in die Höhe geht es im Waldseilpark „X-Trees Funzone“, der die Kletterlust vieler Besucher zur Genüge befriedigen kann. Selbstverständlich fehlen auch nicht weitere erstklassige Wander- und Bergsportangebote, Biking, Rafting, Canyoning, Nordic Walking, Paragleiten, Segway-Trekking, Reiten usw..

Einen ausführlichen Bericht zu diesen sommerlichen Highlights sowie dem riesigen Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche gibt es hier!

Tolle Neuerungen für den Sommer 2015
Wie bereits erwähnt ist die Tiroler Urlaubsregion sehr fleißig. Unzählige Neuheiten sind in den vergangenen Jahren dazugekommen – sowohl für die Besucher im Sommer als auch im Winter. Viele weitere sind in Planung oder werden bereits gebaut. Ein absolutes Highlight ist der erst in diesem Sommer frisch eröffnete Bikepark für alle Mountainbikefans. Er gehört mit seinem Angebot zur Community der GraVity-Card der 12 „European Leading Bikepars“, die sich über ganz Europa verteilen. Doch nicht nur die Profis kommen auf ihre Kosten - das Areal ist auch ein neuer Hotspot für die ganze Familie. Durch die Strecken und Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, farblich markiert analog der Pistenfarben blau, rot und schwarz im Winter, bietet der Bikepark Jedem seinem Können entsprechend das richtige Übungsrevier. Wer noch keine solchen Erfahrungen auf einem Bike gemacht hat, kann dies mithilfe eines Bikekurses in der angeschlossenen Bikeschule schnell ändern.

Wer köstliches Essen und Wanderslust kombinieren möchte, kann dies fortan auf dem attraktiven Kulinarik-Wanderweg. Hier heißt das Motto „Bewegung mit Genuss“. Je nach Gusto und persönlicher Wanderbereitschaft wählt man die Reihenfolge der drei kulinarischen Einkehrstationen für Aperitif und Vorspeise, Suppe und Hauptgang sowie zu guter Letzt das Dessert aus. Zwischen den einzelnen Gängen spaziert man über die Panorama- und Genusswanderwege oder nutzt die Bergbahnen für einen bequemen Transfer. Und gleich noch ein Kulinarik-Highlight, das man nicht versäumen sollte: die Genussgondel in Fiss. Während der zwei Runden, die die Gondel über den Berghängen schwebt, wird schon ab 8.30 Uhr opulent aufgetischt. Der Abschluss des etwa zweistündigen Frühstücks in der liebevoll dekorierten Gondel findet wieder im Panoramarestaurant BergDiamant statt, wo Süßigkeiten gereicht werden und ein Geschenk wartet.

Einen spannenden Ausflug in die bewegte Schmuggler-Vergangenheit wartet auf die Wanderer bei dem sogenannten „Schmugglersteig“, der auch in Zukunft mitten hinein ins gefährliche Leben der Schmuggler führt. Die Schmuggler von Serfaus-Fiss-Ladis wie Roland Schwenninger, Erwin Jörg oder der Schmugglerkönig Möderle sind bis heute unvergessen. Die Musketiere der Berge waren zwar im ganzen Dorf bekannt, wurden jedoch niemals verraten. Wer mit der Familie einen erlebnisreichen Wanderweg sucht, kommt um den „Six Senses-Genusserlebnisweg“ nicht herum. Nicht nur sehend, hörend, riechend, schmeckend und tastend lernt man hier die faszinierende Bergwelt kennen, sondern erlebt auch tolle Illusionen, die einen verzaubern und nicht nur den Kindern den Wanderweg kurzweilig erscheinen lassen.

Ein Schneeparadies vom Feinsten
Im Hinblick auf die künftige Wintersaison wollen wir natürlich auch darüber berichten, was kleine und große Winterurlauber in diesem Ski-Eldorado so alles erleben dürfen: Denn ab dem 5. Dezember werden die Liftanlagen in Serfaus-Fiss-Ladis über dem Tiroler Inntal wieder leise surren. Die Kinderschneealm Serfaus, Murmlipark Serfaus und Bertas Kinderland Fiss-Ladis werden mit dem munteren Lachen der Skistars von morgen erfüllt und in den drei Orten am Nikolaus-Wochenende der Start in den Winter gefeiert. Einige Neuerungen warten wieder auf die Gäste: auch zwei Weltneuheiten und Innovationen sind exklusiv am Start. Besonders bei den Eltern der kleinsten Gäste von Serfaus-Fiss-Ladis wird die Verleihmöglichkeit von E-Buggys die Herzen höher schlagen lassen. Dank sanfter, elektrischer Antriebsunterstützung bei den Wagen der italienischen Firma Foppapedretti, kann der Nachwuchs nun ohne großen Kraftaufwand durch die drei Orte und über die Winterwanderwege spazieren gefahren werden. Exklusiv in der Skischule Fiss-Ladis wurde in den letzten zwei Jahren eine Weltneuheit entwickelt und getestet, die ab diesem Winter für alle Ski-Neulinge zum Einsatz kommt: das „Snow-V“. Mittels zwei Schienen, auf die die Anfänger mit ihren Skiern rutschen, lernen die Ski-Neulinge die Schneebremse, wie der Pflug in der Fachsprache heißt, sowie das Aufkanten beinahe intuitiv. In Windeseile stellt sich der Lernerfolg ein. Der – oftmals bereits auch bei kleineren Kindern entstehende – Frustfaktor entfällt, der Spaß am Skifahren kann beginnen.

In Serfaus wird im Bereich der Waldabfahrt ein neues Restaurant in Betrieb genommen. Die „Seealm Hög“ verwöhnt mit regionalen Speisen und einer großen Sonnenterrase am Ufer des Speicherteiches Hög. Damit das Restaurant nicht nur für Wintersportler, sondern auch Fußgänger gut erreichbar ist, und der Rückweg ins Skigebiet Komperdell bequem funktioniert, hat die Alpkopfbahn eine Mittelstation bekommen. An der Talstation in Fiss wird ein neues Depot für die Wintersportausrüstung eingerichtet, das nach modernsten Gesichtspunkten genügend Platz für Ski, Snowboards, Boots und alle anderen Ausrüstungsgegenstände bietet. So spazieren die Gäste ohne großes Gepäck mit Straßenschuhen bis an die Talstation, erreichen das Depot barrierefrei über Rolltreppen oder Aufzüge und ziehen erst hier in den großzügigen Räumlichkeiten die Ski- oder Snowboardschuhe an bevor sie ins Skigebiet starten. Ein weiterer Spaßfaktor für alle, die schon sicher auf Ski oder Snowboard stehen, ist die Erweiterung der Fun Areas. Wo im Sommer die Trails des Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis Mountainbikern in allen Schwierigkeitsstufen Adrenalinstöße garantieren, können nun auch Skifahrer und Snowboarder durch die rasanten Steilkurven und über Hindernisse rauschen. Vom blau markierten Trail „Milky Way“, bis zu den rot markierten „Morning Glory“ und „Strada del Sole“-Trails ist für alle Altersgruppen jede Menge Spaß vorprogrammiert.

Top-Adresse in Serfaus: das Leading Family Hotel Löwen
Passend für seinen Geldbeutel wird jeder Bergfreund eine entsprechende Unterkunft in Serfaus, Fiss oder Ladis finden. Wir hatten das große Vergnügen mit unserer kleinen Familie ein paar Tage im Leading Family Hotel Löwen zu genießen. Das 4-Sterne-Kinderhotel liegt zentral in Serfaus und bietet wunderschöne Suiten verschiedener Größe im niveauvollen, modernen Landhausstil. Separate Kinderzimmer und geräumige Wohn- und Schlafzimmer für die Eltern sind ebenso selbstverständlich wie eine elektronische Kinderüberwachung (Babyphone-Anlage) sowie kostenlose Baby-Pflegesets. Der Löwen-Wasserpark ist ein Top-Wasserspielparadies mit unzähligen Attraktionen für Kinder. Im „Piratenland“ mit seinen unzähligen Rutschen und Wasserspritzen bleibt kein Auge, ach was, kein Kind oder Erwachsener trocken. Die Reifen-Breitrutsche „Magic Eye“ mit ihren stolzen 80 Metern Länge erstreckt sich über vier Stockwerke und ist eine Riesengaudi für Groß und Klein. Doch vielleicht wollen die Eltern, während sich ihre Kinder im Wasserpark austoben, lieber im großzügigen Spa entspannen? Wer weiß, jeder darf hier nach seiner Fasson leben und Entspannung und Action können natürlich auch prima kombiniert werden. Für alle Kinder sorgt eine liebevolle, altersgerechte Betreuung für viel Abwechslung, so dass sich die Eltern auch einmal in seltener Zweisamkeit ihren ganz eigenen Vorstellungen des Tages widmen können. Dazu kommt noch eine Super-Inklusiv-Pension, die mehrmals täglich Buffets mit reichhaltiger Auswahl sowie abends zusätzlich ein Gourmet-Menü mit Wahlgerichten beinhaltet. Und welch köstliche Kreationen durften wir genießen. Herrlich, ein Lob an oder besser gesagt in die Küche! Soviel Professionalität, Service und Qualität hat zugegebenermaßen seinen Preis, doch dafür wird einem wirklich viel geboten und alle können höchstzufrieden ihren Urlaub genießen und erholt heimkehren. Achten Sie auf Angebote, ein Blick auf die hoteleigene Website ist empfehlenswert.

Weitere Infos...

...zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis auf http://www.serfaus-fiss-ladis.at, per E-Mail: info@serfaus-fiss-ladis.at oder per Tel. +43(0)5476 / 6239.

…zum Leading Family Hotel Löwen auf http://www.loewebaer.com, per E-Mail: info@loewebaer.com oder am Tel. +43(0)5476 / 6058.

Quellen und Bildrechte:

  • 1. Serfaus-Fiss-Ladis Tirol
  • 2. Andreas Kirschner, Fiss
  • 3. Christian Waldegger
  • 4. www.foto-mueller.com
  • 5. Serfaus-Fiss-Ladis, sunkid
  • 6. Leading Family Hotels & Resort Löwe & Bär