Natur pur im Hochpustertal

Schon bei der Anreise kommt Freude auf: Das Bergpanorama des Hochpustertals mit den markanten Dolomitenzacken am Horizont ist bereits Erholung pur für Körper und Seele. Und dann noch kuschelig in einem Almdorf wie anno dazumal wohnen - mehr geht eigentlich nicht, findet Heinrich Rohne.

Möglich ist dies im Dolce Vita Family Chalet Post Alpina in Vierschach bei Innichen. Das vor einigen Jahren neu errichtete Almdorf mit zehn Chalets und einem Haupthaus in traditionell urigem Bauernhausstil verspricht Erholung in einem extravaganten Ambiente mit individuellem Charme und Genuss. Ein ganz besonderer Relaxtipp. Das "Almdorf" gilt als Geheimtipp unter Freunden urig-eleganter Rückzugsoasen mit umfangreichen Wellnessangeboten. Der Hoteliersfamilie Walter ist es gelungen, das Vier-Sterne-Haus in ein echtes Refugium für Körper, Geist und Seele zu verwandeln.
.
Die Topwellnessoase "Vita Alpina" stützt sich auf die traditionelle Bäderkultur des Pustertals und bietet somit alles, was einen Urlaub erholsam und angenehm macht: Eine belebende Fußdusche, beispielsweise im steinernen Kneippparcours, bringt den Kreislauf in Schwung, ebenso ein entspannendes Thermalbad mit Salzen und Ölen. Für alle, die ein bisschen Dampf ablassen wollen, ist die Dampfschwebeliege ein heißer Tipp, aber auch die Bergkristallgrotte, die Biosauna "Primavera" oder die Finnische Sauna versprechen Entspannung pur im Ambiente eines alten Südtiroler Dorfs. Im beheizten Outdoor- und Indoorpool wird der Alltagsstress weggespült und bei den Massagen holt sich der Körper wieder neuen Schwung und die notwendige Energie.

Die ist auch vonnöten, denn auch die Sport-Möglichkeiten sind einmalig. Für Wanderer und Radfahrer ist das Hochpustertal ein Traum. Hunderte von Kilometer können erfahren und ergangen werden. Für jeden Schwierigkeitsgrad ist etwas dabei. Das höchste der Mountainbike-Gefühle ist der Stoneman-Trail-Dolomiti. Es ist kein Rennen, sondern eine persönliche Herausforderung. Der Stoneman-Trail von Roland Stauder bietet ein unvergessliches Bike-Erlebnis in den Dolomiten. Der Trail ist 120 Kilometer lang, 4.000 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Stauder, Gründer des bekannten Stoneman-Trails, fuhr 21 Jahre lang Mountainbikerennen.

Seine Erfahrung und die Liebe zur Natur teilt er nun mit den Gästen in einer der schönsten Ecken der Dolomiten. Für sie hat er eine faszinierende Route durch das Gebirge geplant. Jeder, der die Strecke in ein, zwei oder drei Tagen schafft, wird unter www.stoneman.it als Finisher genannt und erhält als Erinnerung eine einmalige Stoneman-Trophäe, die Stauder speziell für sein Projekt gestaltet hat und in Handarbeit anfertigt. Im Post Alpina können Gäste das Stoneman-Erlebnis gezielt planen und das Startpaket erwerben.

In dem Viersterne-Almdorf wohnen passionierte Mountainbiker im siebten "Bikehimmel". Als Mitglied der Gruppe "Mountainbike Holidays" verfügt das Hotel über das Qualitätsmerkmal der drei "Ritzel". Neben vielen Serviceleistungen wie Routenplanung, Bikerfrühstück, kompetente Hilfe rund ums Bike, Infocorner mit mindestens 20 Routenvorschlägen und Bikerstammtisch werden außerdem noch fünf geführte Touren pro Woche in zwei Leistungsgruppen über die gesamte Bikesaison hinweg angeboten.

Innichen ist der ideale Ausgangspunkt für die Stoneman-Hochgebirgstour und vom Post Alpina aus liegen die vier Einstiegspunkte in den Trail quasi vor der Haustür. Auch wenn gute Kondition die Basis für dieses Sporterlebnis ist, so sorgen die gut geplanten Tagesabschnitte trotzdem für problemloses und genussvolles Biken. Es wird aber auch an Anfänger und Familien gedacht. Von der gemütlichen Spazierfahrt bis hin zur anspruchsvollen Tagestour bietet der Bikespezialist verschiedene unvergessliche Touren.