Flugverspätung: Entschädigung auch für Kinder unter 2

Ein Kind im Alter von unter zwei Jahren erhielt erstmals eine Entschädigung für eine Flugverspätung zugesprochen: 600 Euro! Dieser juristische Durchbruch wird nun das Gesetz in ganz Europa erfolgreich verändern und Eltern können bei Verspätungen auch für ihre Kleinkinder Entschädung verlangen.

Das internationale Portal für Fluggastrechte, AirHelp, hat einen Rechtsstreit gegen Thomas Cook Scandinavia A/S gewonnen und damit einen neuen EU-Präzedenzfall geschaffen. AirHelp erstritt eine Entschädigung für ein Kind im Alter von unter zwei Jahren, das mit seiner älteren Schwester und seiner Mutter am 27. Januar 2015 von Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen nach Phuket in Thailand reisen wollte. Ein Jahr nachdem der Fall eröffnet wurde, hat Thomas Cook dem Kind eine Entschädigung in Höhe von 600 Euro gezahlt. Der Flug war mehrere Stunden verspätet in Thailand angekommen.

Seit Jahren argumentieren die Airlines, dass Kinder im Alter von weniger als zwei Jahren keinen Anspruch auf eine Entschädigung bei einer Flugverspätung haben, da sie während des Fluges keinen eigenen Sitz nutzen. Allerdings haben AirHelps Anwälte hervorgehoben, dass der Ticketkauf im verhandelten Fall auch für das Kleinkind verpflichtend war. Daher hat es auch den gleichen Anspruch auf eine Entschädigung wie andere Fluggäste. Dieser juristische Durchbruch wird nun das Gesetz in ganz Europa erfolgreich verändern. Familien mit Kindern unter zwei Jahren werden erfreut sein zu wissen, dass sie nun bei starken Flugverspätungen, kurzfristigen Flugannullierungen oder einer Nichtbeförderung wegen Überbuchung auch für ihren Nachwuchs Entschädigungen einfordern können, sofern sie dessen Flugticket ebenfalls bezahlen mussten.

Adrian Kreller, Deutschland Country Manager von AirHelp sagt: “Dieses Gerichtsurteil räumt Kindern im Alter von unter zwei Jahren dieselben Rechte ein wie anderen Personen, die von einer Flugstörung im Rahmen des EU-Rechts betroffen sind. Die Gesetzgebung wird nicht nur für Dänemark bindend sein, sondern Gerichte in ganz Europa beeinflussen.”

Nach EU-Recht stehen Fluggästen, die von Verspätungen, Überbuchungen oder Annullierungen betroffen sind, Entschädigungen in Höhe von bis zu 600 Euro zu. Dennoch machen nur knapp zwei Prozent aller Betroffenen von diesem Recht Gebrauch. Auf www.airhelp.com können Fluggäste prüfen, ob sie Anspruch auf eine Entschädigung haben.

1. Die Entschädigung für die betroffene Familie:
Passagier Gesamtkosten für den Urlaub ausgezahlte Entschädigungssumme
Erwachsener: 14.875 DKK (ca. 1999 EUR) 600 EUR
Kind ( > 6 Jahre): 14.775 DKK (ca. 1985 EUR) 600 EUR
Kind ( > 2 Jahre): 300 DKK (ca. 40 EUR) 600 EUR


2. Übersicht: Ticket-Preise der größten Airlines, die in Deutschland fliegen, für Kinder unter zwei Jahren

Airline innerdeutsche Strecke* Kurzstrecke* Mittelstrecke* Langstrecke*

  1. Lufthansa gratis 10% des Vollpreises 10% des Vollpreises 10% des Vollpreises
  2. Air Berlin 15% des Vollpreises 15% des Vollpreises 15% des Vollpreises 20% des Vollpreises
  3. Eurowings 19 EUR 19 EUR 19 EUR 75 EUR
  4. Ryan Air 20 EUR 20 EUR 20 EUR 20 EUR
  5. Easy Jet 28 EUR 28 EUR 28 EUR 28 EUR
  6. Condor 10% des Vollpreises 10% des Vollpreises 10% des Vollpreises 10% des Vollpreises
  7. Turkish Airlines keine Direktflüge 34TRY=ca. 8,50 EUR 34TRY=ca. 8,50 EUR 34TRY=ca. 8,50 EUR
  8. British Airways keine Direktflüge 1% des Vollpreises 1% des Vollpreises 1% des Vollpreises
  9. KLM / Air France keine Direktflüge 10% des Vollpreises 10% des Vollpreises 10% des Vollpreises

*Preis für Direktflug (Economy-Class), Transitflug kann mehr kosten, Business-Class ebenfalls

Quellen und Bildrechte: