Tipps für Venedig

Die traumhaft schöne Lagunenstadt ist immer eine Reise wert. Doch besonders interessant ist es, wenn die Kunstbiennale stattfindet - und das ist immerhin alle zwei Jahre der Fall. 2019 ist es wieder soweit...

Wir haben einige Tipps für Sie, wie Ihre Reise zu einem echten Highlight wird.

1. Nehmen Sie sich mehr als einen Tag und gönnen Sie sich ein Zimmer im Zentrum. Nur einen Tag mit einer Reisegruppe durch die Stadt geschleust zu werden, schnell die überfüllten Touristenmagnete wie Dogenpalast, Markusplatz und Rialtobrücke abzuhaken, eine Pizza in einem der überteuerten Lokale einzunehmen und wieder zu verschwinden, lässt den Besucher nicht am wirklichen Zauber von Venedig teilhaben.

2. Wandeln Sie abseits der Trampelpfade zwischen Markusplatz und Rialtobrücke. Klar muss man auch da mal gewesen sein - aber lassen Sie sich auch einmal durch die Viertel Castello, Dorsoduro oder San Polo treiben. Stille Plätze, nette kleine Cafe´s, Wäsche zwischen den Häuserzeilen - hier kann man gut sein.

3. Hotels sind teuer in Venedig. Doch es gibt eine Alternative: Mieten Sie eine Wohnung. Gerade für Familien ist das ideal, wer möchte kann sein Frühstück selber machen oder auch mal kochen. Außerdem liegen diese Häuser meist ruhiger und man bekommt mit Glück etwas vom venezianischen Leben mit. Wer nicht in der Küche tätig sein möchte, geht einfach ins nächste kleine Café und frühstückt Tramezzini, Latte Macchiato, frisch gepressten Orangensaft und vielleicht eins der köstlichen Kuchenstückchen.

4. Venedigs Flughafen Marco Polo liegt außerhalb der Stadt am Wasser und es gibt verschiedene Wege und Gefährte, um dorthin zu gelangen. Sicher die teuerste, aber auch schönste Möglichkeit: Mit einem privaten Wassertaxi über die Lagune zu flitzen und sich, wenn möglich, direkt am Hotel oder der Wohnung absetzen zu lassen. Einfach unvergesslich!

5. Die 58. Biennale Arte 2019 unter dem Namen "May You Live in Interesting Times" (ein alter chinesischer Fluch gerade in unsicheren Zeiten...) wird vom 11. Mai bis 24. November geöffnet sein. Das künstlerische Angebot ist mit Sicherheit wieder gigantisch - deshalb treffen Sie am besten Ihre persönliche Auswahl und genießen Sie diese Stadt voller Kunst! Mehr hier

6. Gondeln gehören zu Venedig wir der Schiefe Turm zu Pisa. Klar, dass die meisten Touristen mal eine Fahrt damit machen möchten. Wenn Sie es gerne ohne Menschenmassen hätten, dann fahren Sie doch abends und lassen Sie sich von Ihrem Gondoliere das unbekannte Venedig zeigen. Es lohnt sich!

7. Beliebte Mitbringsel sind natürlich alle Dinge aus dem berühmten Murano-Glas. Die im Moment so beliebten bunten Armbänder gibt es in allen Variationen in fast allen Andenkenläden. Wenn es etwas Besonderes sein soll, halten Sie nach einem Schmuckladen Ausschau, wo der Besitzer noch selber am Brennofen steht. Der Schmuck muss nicht teurer sein - aber auf jeden Fall hat es dann nicht jeder am Arm.

Mehr über Venedig hier

Fotos: Familien-Welt