Wir sind Partner von amicella

Neue Frühstücksideen bringen Abwechslung auf den Tisch

Treffen Sie sich auch jede Woche mit anderen zum leckeren Frühstück? Und hat letztendlich nicht jeder dasselbe auf dem Tisch? Probieren Sie doch einfach mal neue Frühstücksideen aus und lesen Sie unsere tollen Buchtipps…

Super-Smoothie-Bowl
Überraschung: Angedickt mit Chiasamen lässt sich ein Smoothie auch löffeln und ist sättigender als seine Verwandten zum Trinken. Besonders hübsch sieht es aus, wenn Sie das Topping dekorativ auf der Smoothie-Bowl drapieren.

Für 4 Portionen benötigen Sie: 300 g tiefgekühlte gemischte Beeren, 2 große reife Bananen, 50 g Chiasamen, Hanfsamen, Gojibeeren, Kokosraspel, Mandelblättchen oder Ähnliches zum
Garnieren

Und so ist die Zubereitung:
1. Von den Beeren etwa 2 EL zum Garnieren beiseitelegen, die übrigen Beeren in einen Mixer oder einen hohen Rührbecher geben und etwa 5 Minuten antauen lassen. Die Bananen schälen, ½ Banane zum Garnieren beiseitelegen, die übrigen Bananen in Stücke schneiden.
2. Die Bananenstücke und die Chiasamen – bis auf 1 TL zum Garnieren – zu den Beeren geben. 1 guten Schuss Wasser dazugeben und alles fein pürieren. Den Smoothie 5 bis 10 Minuten stehen lassen, dann noch mal gut durchmixen und auf vier tiefe Teller oder flache
Schalen verteilen.
3. Die übrige halbe Banane in dünne Scheiben schneiden. Die Smoothie-Bowls mit den Bananenscheiben, den restlichen Beeren, den übrigen Chiasamen und weiteren Zutaten nach Wahl garnieren und servieren.

Variante: Statt Beeren können Sie auch gefrorene Mangostücke oder Kirschen verwenden. Dadurch dass die Früchte gefroren untergemixt werden, wird der Smoothie besonders cremig.

Aus „Im Frühstückshimmel“ von Inga Pfannebecker. Ob Morgenmuffel oder Frühaufsteher: Mit diesen Frühstücksrezepten wird jeder putzmunter! Denn je besser das Frühstück, desto besser der Tag. In diesem Buch findet sich vom Super-Smoothie bis zum Pancake-Turm alles, was die Morgenstund vergoldet. Mit schneller Power für jeden Tag, Raffiniertem fürs Wochenende oder einem ausgiebigen Brunch mit Gästen. Mit wenig Aufwand lassen sich Brötchen, Eigerichte, süße Leckereien, Müsli und Co. selbst machen. So beginnt jeder Tag mit Genuss. Fazit: Hier findet wirklich jeder etwas Leckeres für wohl jeden morgendlichen Frühstücksanlass. Langeweile ade. Super! Erschienen im ZS Verlag zum Preis von 16,99 Euro (144 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-89883-523-7).

Frühstückstarte mit Spinat, Speck und Eiern
„Blätterteig am Morgen eignet sich nicht nur für süße Marmeladentaschen oder Zimtschnecken. Der buttrige Teiguntergrund macht sich auch gut als herzhafter Tarteboden, der bei uns gern mit Eiern, Spinat, Speck und Tomaten belegt wird. Meine Familie nennt dieses Rezept auch ‚Frühstückspizza‘.“ (Virginia Horstmann, Autorin)

Für 3 Portionen benötigen Sie: ½ Zwiebel (geschält und fein gewürfelt), 2 EL Olivenöl, 400 g frischer Spinat (geputzt), 200 g Crème fraîche, 3 EL Parmesan (gerieben), Salz, Pfeffer, 2 EL Speckwürfel, 1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal, nicht TK), 5 Cherrytomaten (halbiert), 3 Eier (Größe M)

Und so ist die Zubereitung:
1. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit dem Olivenöl glasig dünsten. Spinat zugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten, bis er zusammenfällt. Aus der Pfanne nehmen, kurz abtropfen lassen und grob durchhacken.
2. Crème fraîche in einer Schüssel mit Parmesan mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Speckwürfel in einer beschichteten Pfanne knusprig braten.
4. Den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
5. Blätterteig ausrollen und auf das Backblech legen. Mit einem scharfen Messer rund um das Teigrechteck herum einen feinen Rand von ca. 1 cm Breite einritzen, dabei den Teig nicht durchschneiden. Die Mitte des Teiges mehrmals mit einer Gabel einstechen.
6. Den Blätterteig mit Parmesancreme bestreichen, den Rand aussparen. Spinat-Zwiebel-Mischung, Tomaten und Speckwürfel darauf verteilen und die Tarte ca. 15 Minuten im heißen Ofen backen.
7. Die Eier nacheinander aufschlagen und in je 1 Glas füllen (aufpassen, dass das Eigelb ganz bleibt). Die Tarte aus dem Ofen nehmen und die Eier vorsichtig daraufgleiten lassen (es hilft hier übrigens, die Eier mit einem kleinen Löffel im Zaum zu halten). Die Tarte in weiteren 7-10 Minuten fertig backen.
Zubereitungszeit: ca. 40 Min., Backen: 22-25 Min. (insgesamt)

Tipp: Wer mag, garniert die Tarte mit hübschen essbaren Blüten vom Wochenmarkt.

Aus „Frühstücksglück“. Ein ausgiebiges Frühstück mit der Familie ist purer Luxus und hebt sich vom schnellen Alltagsfrühstück deutlich ab. Im dritten Kochbuch der charmanten Food-Bloggerin Virginia Horstmann ist für jeden etwas dabei, von selbst gemachtem Knäckebrot, herzhaftem Laugenzopf und fluffigen Bagels bis hin zu Müsliriegelfreuden, Joghurt, Eierspeisen, Pfannkuchenvariationen und Aufstrichen. So wird selbst der größte Morgenmuffel zum absoluten Frühstücksfan. Fazit: Zu schade, dass man in der Regel nur morgens frühstückt. Mit diesen Rezepten könnte man dies schnell ändern. Lecker! Erschienen im Hölker Verlag zum Preis von 19,95 Euro (112 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-88117-971-3).

Gefülltes Paratha mit Erbsen & Schwarzkümmel
Parathas sind herzhaft gefüllte Fladenbrote und in Nordindien nicht vom Frühstückstisch wegzudenken. Sie eignen sich besonders gut, wenn du noch gekochte Kartoffeln vom Vortag übrig hast und schmecken auch kalt sehr lecker.

Für 2 Parathas benötigt man für den Teig: 75 g Dinkelmehl, 75 g Buchweizenmehl, ½ TL Salz, 1 EL Olivenöl, 100 ml lauwarmes Wasser. Für die Füllung: 300 g Kartoffeln, ½ Zwiebeln, 100 g Erbsen (frisch oder tiefgekühlt), 1 TL Schwarzkümmel, ¼ TL Kurkuma, 1 TL Salz. Außerdem: 1 EL Öl

Und so ist die Zubereitung:
1. Dinkelmehl mit Buchweizenmehl und Salz mischen. Öl und Wasser hinzugeben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank legen.
2. Kartoffeln schälen, in 2 cm große Würfel schneiden und in reichlich Salzwasser 15 Minuten gar kochen.
3. Zwiebel fein würfeln.
4. Kartoffeln abgießen, grob stampfen und mit Zwiebelwürfeln, Erbsen, Schwarzkümmel und Kurkuma mischen. Mit Salz gut abschmecken.
5. Teig in 4 gleich große Stücke teilen. Jedes gleichmäßig rund ca. 15-20 cm groß ausrollen.
6. Füllung auf je eine Hälfte der Fladen verteilen, anschließend zusammenklappen.
7. Öl in eine heiße Pfanne geben. Parathas mit etwas Wasser besprenkeln und 4 Minuten pro Seite mit geschlossenem Deckel backen.
Zubereitungszeit: 30 Min.

Aus „Vegan frühstücken kann jeder“. Zweites Buch der erfolgreichen Food-Blogger Nadine Horn und Jörg Mayer. Diesmal widmen sich die Beiden dem genussvollen und zugleich gesunden Start in den Tag. Das Buch hilft dabei, Kreativität und Abwechslung auf den Frühstückstisch zu bringen. Egal, ob süß oder herzhaft, oder für den großen oder kleinen Appetit, hier sind über 80 Rezepte, die gute Laune machen und dir jede Menge Kraft und Energie bringen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, sowohl schnell vorzubereitende Rezepte als auch Ideen für den ausgiebigen Brunch am Wochenende. Fazit: Ob Veganer oder nicht, jeder darf sich über eine sehr schöne Bandbreite köstlicher Rezepte freuen, denn diese sind äußerst abwechslungsreich und zudem alltagstauglich. Klasse Buch! Erschienen im Neun Zehn Verlag zum Preis von 19,95 Euro (192 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-9424-9163-1).

Black Bean Brownies
Verraten Sie nicht, dass Bohnen im Kuchenteig sind! Keiner merkt es. Man wird Sie über alle Maßen für die aromatisch-saftigen Brownies loben. Ein gelungener Abschluss für ein perfektes Wohlfühlfrühstück.

Für 24 Stückchen benötigen Sie: ca. 400 g gekochte schwarze Bohnen (aus der Dose), 10-12 frische Datteln, 3 Eier, 2 ½ EL mildes Olivenöl, 2 EL Chia-Samen, 50 g Kakaopulver, 1 Prise Salz, 1 TL Bourbon-Vanillezucker, 150 g Zartbitterschokolade (55-60 % Kakaoanteil). Zum Dekorieren: 1 EL Kakaopulver

Und so ist die Zubereitung:
1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
2. Eine rechteckige Backform (ca. 25 cm x 20 cm) gut einfetten.
3. Die Bohnen unter fließendem Wasser in einem Sieb waschen und abtropfen lassen.
4. Die Datteln entkernen.
5. Die Bohnen und die Datteln mit der Küchenmaschine musig rühren.
6. Die übrigen Zutaten, außer der Schokolade, dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
7. Die Schokolade hacken und in der Mikrowelle oder einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade schnell unter den Teig ziehen.
8. Die Teigmasse in die Form füllen. Auf der mittleren Schiene im Ofen ca. 30 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen. Vollständig auskühlen lassen.
9. Mit etwas Kakaopulver bestäuben und servieren.

Aus „Good Morning“ von Liselotte Forslin & Ulrika Ekblom. Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das kennt sicher jeder. Daher sollte dieses dann auch besonders nahrhaft, gesund und vital sein. Dass ein solch gesundes Frühstück dann auch noch superköstlich sein kann, zeigt uns dieses Buch. Ob gesund und vital mit Birchermüsli, Granola, Hafergrütze mit Ingwer-Bratbirnen und Vanillejoghurt, köstlich-gehaltvoll mit English Muffins, Frühstücks-Quesadillas, Frühstückssalat mit Quinoa, Kürbis und Hüttenkäse oder schmelzend-süß mit Banana Bread, Erdbeercreme, Orangenmarmelade mit Zimt und Karotten und Goldener Milch – hier werden Sie mit den leckersten Gerichten, die eine Küche hergeben kann, verführt. Damit sind Sie für alle Widrigkeiten des Alltags gewappnet. Wenn Sie es überhaupt schaffen, den Frühstückstisch hinter sich zu lassen. Fazit: Grandios! Erschienen bei Edel Books zum Preis von 12,95 Euro (128 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-8419-0425-6).

Dattel-Mandel-Aufstrich mit Goji-Beeren
Für 4 Portionen benötigen Sie: 60 g Datteln ohne Stein, 60 g Mandeln, 50 g Cranberries, 20 g Goji-Beeren, 1 Msp. Kardamom, 2 EL Agavendicksaft

Und so ist die Zubereitung:
Die Datteln und die Mandeln grob zerkleinern. Mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und 100 ml Wasser angießen. Alles zu einer streichfähigen Paste mixen, gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen. In ein sterilisiertes Schraubglas (à ca. 250 ml) füllen. Der Fruchtaufstrich hält sich im Kühlschrank ca. 2 Wochen.
Zubereitungszeit: ca. 15 Min., pro Portion ca. 640 kcal

Aus „Breakfast Power“. Mit Power in den Tag! Statt Wurst-Brötchen ein Müsli, statt Toast ein Power-Brot und statt überzuckerter Säfte lieber Smoothies. Mit den morgendlichen Muntermachern, die jede Menge Powerstoffe enthalten, kann jeder Stoffwechsel auf köstliche Weise in Schwung gebracht werden. Die hier vorgestellten Frühstückssnacks machen Morgenmuffel munter. Füllen Sie Ihre Energiereserven und bleiben Sie lang anhaltend satt. Und besonders schön: Da alles selbst gemacht ist, wissen Sie genau, was drin ist! Fazit: Wer einen guten Start in den Tag benötigt, findet hier eine prima Auswahl an gesunden Frühstücksideen, die einen fit und vital machen. Have a good day! Erschienen bei Naumann & Göbel zum Preis von nur 7,99 Euro (128 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-625-17596-4).

QUELLEN:

  • 1. © Meike Pantel / www.pixelio.de
  • 2. © Brigitte Sporrer für ZS Verlag
  • 3. © Virginia Horstmann
  • 4. © Neun Zehn Verlag/Jörg Mayer & Nadine Horn (kreativagentur wowitmoves)
  • 5. © Ulrika Ekblom
  • 6. © Fotolia.com / Natalya Levish
Content Management System von Hostmania [0.037s]