Gut gegen Falten: Gesichtsyoga

Fitnesstraining machen viele – doch das Gesicht wird dabei meistens nicht bedacht. Dabei stört es uns doch gerade da, wenn Falten zu sehen sind! Mit Gesichtsyoga ist es ganz einfach, etwas gegen Falten zu tun.

Wer morgens etwas für sein Aussehen tun möchte, sollte bei der Frühgymnastik auch die Muskeln am Hals und im Gesicht trainieren. In Japan und den USA gilt Gesichtsyoga oder Gesichts-Workout schon länger als wirksames Mittel für jugendliches und frisches Aussehen - zu Recht, wie Dr. Eva Juchems, Oberärztin an der Universitätshautklinik Mainz, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" erläutert. Denn regelmäßige Mimogymnastik rege die Stoffwechseltätigkeit an, der ganze Gesichtsausdruck profitiere. "Man sieht wesentlich entspannter aus - und mitunter tatsächlich auch um einige Jahr jünger."

Um eine sichtbare Wirkung zu erzielen, reichen der Expertin zufolge drei bis fünf Minuten täglich aus. "Am besten schon frühmorgens vor dem Spiegel loslegen und dranbleiben." Ohne eine gewisse Regelmäßigkeit bringe Mimogymnastik nicht viel. Sehr gut lasse sich zum Beispiel eine schlaffe Halsmuskulatur verändern. "Das gezielte An- und Entspannen führt zu einer sichtbaren Straffung", so Juchems. Auch die Wangenmuskulatur lasse sich relativ einfach stärken. "Durch disziplinierte Augengymnastik können zudem kleinste Fältchen rund um die Augen positiv beeinflusst werden."

Drei Beispiele für das Gesicht:

Pusten und Augenrollen

Machen Sie einen runden Mund und pusten Sie die Wangen auf. Dann die Luft stoßweise herauspusten. Dabei im Kreis mit den Augen rollen.

Zunge rausstrecken

Die Zunge weit Richtung Kinn herausstrecken. Durch den Mund atmen und dabei wie ein Löwe brüllen oder knurren.

Stirnmassage

Legen Sie beide Hände mit gestreckten Fingern waagerecht auf Ihre Stirn, sodass sich die Fingerspitzen in der Mitte berühren. Ziehen Sie nun mit sanftem Druck die Finger nach außen über ihre Stirn; zehnmal wiederholen.

Weitere praktische Übungen finden Sie in der "Apotheken Umschau".

Quellen und Bildrechte:

  • Apotheken Umschau
  • Stefanie Brauch, Yoga-Trainerin
  • Fotos: Pixabay