Wir sind Partner von amicella

Frischekick für müde Winterhaut

Wenig Sonne, dazu Regen und Kälte, im Haus dann trockene Heizungsluft - im Winter hat unsere Haut es nicht leicht. Wer ihr etwas Gutes tun möchte, sollte es mal mit selbstgemachten Masken versuchen. Hier ein paar tolle Rezepte.

Gurken-Quark-Maske
Dass Gurkenscheiben die Haut erfrischen, weiß man ja schon lange. Was vielleicht nicht so bekannt ist: Die in den Gurken enthaltenen Enzyme fördern auch die Hauterneuerung. Der Quark liefert zusätzlich das hautglättende Protein.

Sie brauchen: 1 Stückchen Salatgurke,1 EL Quark
Mit einer Reibe oder im Mixer ein Stück Salatgurke zerkleinern, das Gurkenpüree mit dem Quark verrühren, die Mischung auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Dann mit warmen Wasser abwaschen.

Avocado-Maske mit Honig und Zitronensaft
Die Avocado sorgt dafür, dass die Haut schon glatt und geschmeidig wird, Honig mildert trockene Haut und die Säure des Zitronensafts wirkt wie ein leichtes Peeling und erfrischt die Haut.

Sie brauchen: ½ Avocado, 1 EL Honig, 1-2 EL Zitronensaft
Entkernen Sie die Avocado, entfernen Sie die Schale und zerdrücken Sie das Fruchtfleisch mit einer Gabel in einer Schale oder in einem Mörser. Geben Sie den Honig und den Zitronensaft hinzu und verrühren Sie alles zu einer glatten Masse. Verteilen Sie diese auf Ihrem gereinigten Gesicht und, wenn Sie mögen, auch aufs Dekollete und auf den Handrücken. Lassen Sie die Maske 15-20 Minuten einwirken, bevor Sie sie mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Glatte Lippen mit Papaya
Dass Papayas wertvolle Enzyme - unter anderem das Papain - enthält, ist jedem erfahrenen "Diätler" bekannt. Nutzen Sie diese Enzyme doch auch einmal um spröde Lippen zu glätten. Hierzu zerdrücken Sie ein geschältes Papaya-Viertel und streichen sich den Brei großzügig auf die Lippen und die Haut um den Mund herum. Bitte sein Sie vorsichtig: Papaya gibt hartnäckige Flecken auf der Kleidung. Binden Sie am besten lange Haare zurück und hängen sich ein altes Handtuch um.

ImageBananenkur für die Haare
Eine Kurpackung mit Bananen ist eine Wohltat für trockene Haare.

Sie brauchen: 1 reife Banane, 1 EL Olivenöl,1 Spritzer Zitronensaft
Zerdrücken Sie eine reife Banane und rühren Sie das Olivenöl und den Zitronensaft unter.
Streichen Sie die Masse von der Haarwurzel bis zu den Haarspitzen. Wickeln Sie Ihr Haar in eine Plastikfolie und legen Sie ein Handtuch um den Kopf. Die Wärme verstärkt die Pflegewirkung. Das Haar nach 15minütiger Einwirkzeit gründlich mit einem milden Shampoo waschen.
Wenn Sie leicht fettendes Haar haben, sollten Sie diese Packung nur für die Haarspitzen verwenden.

Mit Zitrone gegen raue Ellenbogen
Oft hat man in der kalten Jahreszeit oder vom Kopfaufstützen raue Hautstellen an den Ellebogen. Lösen Sie abgestorbene und verhornte Hautschuppen mit Zitronensäure. Hierzu einfach die Ellebogen in halbierte und ausgepresste Zitronenschalen stützen. Einige Minuten wirken lassen, dann Fruchtfleischreste mit Wasser abwaschen und eine leichte Pflegecreme auftragen. Dies mehrmals pro Woche wiederholen.

Quelle: www.vidavida.de - das Diät-Portal mit vielen Tipps

Foto 1: Claudia Hautumm, Foto 2: Markus Leiter, Foto 3: Gaby Grams, Pixelio

Content Management System von Hostmania [0.023s]