Basteltipp: Weihnachts-Deko selbst gemacht

Überall gibt es nun wieder Schönes für die künftige Weihnachtszeit zu entdecken. Wie jedes Jahr möchten wir Ihnen hübsche Deko-Ideen und tolle Buchtipps präsentieren. Basteln Sie Ihre eigene Deko und bereiten Sie Ihr Heim auf die Adventszeit vor! Bestimmt ist auch etwas dabei, was Ihnen gefallen könnte…

Adventslichter
An Material benötigen Sie: 4 Glasvasen (7,5 x 7,5 x 7,5 cm), ultrafeiner Streuflitter in Silber, Kreidefarbe in Dunkelgrau. Als zusätzliche Hilfsmittel benötigen Sie: Druckerpapier (DIN A4), selbstklebende Folie, Folienstift, kleine, spitze Schere

Und so wird es gebastelt:
1. Die Ziffern 1 bis 4 von der Vorlage auf Druckerpapier pausen und ausschneiden.
2. Die Schablonen spiegelverkehrt auf die Rückseite der selbstklebenden Folie legen und die Umrisse mit einem Folienstift nachzeichnen. Die Zahlen aus der Folie schneiden, das Trägerpapier abziehen und faltenfrei auf die Glasvasen kleben. Achtung: Die Gläser sollten staub- und fettfrei sein.
3. Die Kreidefarbe mit dem Schwammstempel auf die Glasvasen tupfen. Für den Glitzereffekt die Flitterpartikel noch in die nasse Farbe streuen.
4. Ist alles trocken, die Folienziffern vorsichtig von den Gläsern abziehen.

Die Vorlagen finden Sie hier!

Aus „Chalky Christmas – Weihnachtliche Deko-Ideen mit Kreidefarben“ von Gerlinde Auenhammer & Annette Diepolder. Mit Kreidefarben lassen sich aus langweiligen Dingen individuelle Einzelstücke zaubern. Vor allem zu Weihnachten kann man mit der pudrigen Optik der pastelligen Farben ganz besondere Akzente in den eigenen vier Wänden setzen: Stimmungsvolle Adventslichter, dekorativer Hängekranz, edle Kerzenhalter, praktisches Tischset oder gemütlicher Teppich - der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Ob auf Holz, Stoff, Porzellan, Karton oder Metall, dieser Look begeistert nicht nur Chabby-Chic-Fans! Alle verwendeten Techniken werden ausführlich erklärt und dank der Vorlagen kann man gleich loslegen! So entstehen weihnachtliche Unikate mit Kreidefarben, die sich auch wunderbar verschenken lassen. Fazit: Geschmackvoller Bastelmix mit Kreidefarben zu Weihnachten. So gelingt die Weihnachtsstimmung ganz leicht. 64 Seiten, Hardcover, Vorlagen im Buch, Christophorus Verlag, ISBN 978-3-8388-3646-1, 12,99 Euro.

Bunte Kissenschlacht
Eine beliebte Verpackung für Überraschungen im Advent sind kleine Säckchen, die auch von Anfängern problemlos selbst genäht werden können. Bemalte und beklebte Miniaturexemplare zieren jetzt den Adventskranz.

An Material benötigen Sie: Strohrömer, Römerband, Wickeldraht/Steckdraht, Zypresse, 2 unterschiedliche Stoffe, Watte, Nähmaschine, weißer Stoffmalstift, weißer Permanentmarker, kleine Stoffelche, Nadel, Faden, kleine Christbaumkugeln, Pailetten in Sternform, Schmuckstecknadeln, 4 Kerzen in unterschiedlicher Höhe, kleiner Teller, Kleber, Heißklebepistole, Zange, Schere

Und so wird’s gemacht:
Zuerst wird der Strohrömer als Basis mit Römerband und den Zypressenzweigen mit Wickeldraht festbinden. Aus den zwei Stoffen ca. 7 x 7 Zentimeter große Stücke ausschneiden und rechts auf rechts mit der Nähmaschine an drei Seiten zusammen nähen. Die Stoffquadrate auf die richtige Seite drehen, mit dem Stoffmalstift bemalen oder den kleinen Elchen bekleben. Danach mit Watte befüllen und mit Nadel und Faden die letzte Seite zunähen. Die fertigen Kissen mithilfe der Schmuckstecknadeln zusammen mit den Pailetten in den Kranz stecken. Einige der kleinen Christbaumkugeln mit dem weißen Permanentmarker von 1 bis 24 durchnummerieren, trocknen lassen und anschließend mit Heißkleber auf den Kranz kleben. Die Kerzen in die Mitte auf einen kleinen Teller stellen.

Variante: Noch origineller wird‘s, wenn auf dem grünen Kranz ein zweiter Strohrömer liegt. Dieser wird dann, nachdem die Kerzenteller eingesteckt wurden, mit Rechtecken aus Rinde und unterschiedlichen Stoffen beklebt.

Aus „Selbst gemachte Adventskränze“ von Daniela Pahl. Adventskränze – Sie sind der dekorative Countdown bis Heiligabend und aus der Weihnachtszeit nicht wegzudenken. Das BLOOM's-Buch aus der DIY-Reihe zeigt 31 verschiedene Ideen samt Anleitung für raffinierte selbst gemachte Adventskränze. Ein Bastelvergnügen für Groß und Klein! Step-by-Step-Fotos der wichtigsten Techniken vom Kranzbinden bis Kerzenandrahten sowie detaillierte Materiallisten, eine kleine Zapfen- und Koniferenkunde und tolle Tipps für ein einfaches Nachmachen vervollständigen dieses Bastelbuch. Fazit: So gut wie jede Stilrichtung wird hier in den Kranzanleitungen berücksichtigt. Und falls Farben und Anhängsel nicht den Geschmack treffen, bieten dennoch die Kranzideen tolle Anregungen. Erschienen in der BLOOM’s GmbH zum Preis von 12,90 Euro (64 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-945429-88-4).

Weihnachtsmänner (Größen: 20 und 24 cm, Tannenbaum 9,5 cm)
An Material benötigen Sie: Baumscheibe mit Rinde (ca. 45 mm, 50 cm Ø), Holzperle im Orangeton (8 mm ©), Astscheibe (4 mm, ca. 5 cm Ø; hier Eibe), 2 Textilfilzstreifen in Hellgrün (1 x 40 cm), Acrylfarbe in Weiß, Holzlasur in Lachs, Pistazie und Magenta, Perlenmaker-Pen in Schwarz, Cutter, Zahnstocher oder dünner, spitzer Pinsel, Kraftkleber

Und so wird gebastelt:
1. Die Dreiecksformen für die Weihnachtsmänner jeweils so aus der Baumscheibe mit einer Stichsäge aussägen, dass die Rinde unten den Abschluss bildet. Damit die Figuren gut stehen, ein wenig waagrecht absägen und die Rinde so begradigen. Die Mützen vorne und hinten nach oben spitz zusägen. Die Flächen mit Schmirgelpapier glätten und die Kanten abrunden. Einen Stern aus einer Astscheibe aussägen. Eine Holzperle für die Nasen mit einem Cutter teilen. Einen kleinen Baum nach Wunsch ebenso aus der Baumscheibe aussägen.
2. Die Weihnachtsmänner vor allem in Magenta einfärben, die Gesichter in Lachsfarben mit Wangen in Magenta und die Bäumchen in Pistazie, zum Teil mit Weiß akzentuiert. Den Bart jeweils in Holzfarben gestalten und vor allem am Rand mit unverdünntem Weiß bemalen; das Weiß läuft in die vorher mit Wasser befeuchtete Bartfläche sanft aus. Den Schnurrbart, den Mützenrand und die Mützenspitze mit unverdünntem Weiß bemalen. Je eine halbierte Holzperle als Nase aufkleben, darüber mit dem Perlenmaker-Pen Augen auftupfen. Die Schneeflocken mit einem dünnen Pinsel oder mit einem Zahnstocher auftragen. Das separate Bäumchen mit Pistazie und etwas verdünntem Weiß einfärben.
3. Als Gürtel schmale Filzstreifen um den Bauch legen, vorne überkreuzen und mit Kraftkleber aufeinander fixieren. Den Holzstern aufkleben.

Die Vorlagen finden Sie hier!

Aus „Deko aus Holz für Winter & Weihnachten“ von Ingrid Moras. Elch und Tannenbaum, Nikolaus und Engelchen, Wichtel und Schneemann: Zur Weihnachtsdeko gehören sie dazu und begeistern uns alle Jahre wieder. Aus Holz gesägt bringen sie mit ihrer natürlichen, warmen Ausstrahlung die Advents- und Weihnachtszeit stimmungsvoll zu uns nach Hause. Die Motive werden mithilfe der Vorlagen ausgesägt und naturbelassen oder nur leicht mit Lasuren bemalt. So ist die schöne Holzmaserung sichtbar und unterstreicht den natürlichen Charme dieser stilvollen Deko-Objekte. Die meisten der zauberhaften Motive können Sie mit ganz wenig Aufwand sägen. Mit 36-seitigem Vorlagenbogen. Fazit: Hier ist schon ein wenig Säge-Erfahrung vonnöten. Wer das Händchen hat, darf sich dann über hübsche Deko-Figuren aus Holz freuen. Der Stil ist nicht ganz festzumachen – von schlicht bis verspielt und hin und wieder auch ein wenig überzogen kitschig. Jeder, wie er/sie es halt mag. 32 Seiten, Broschur, mit Vorlagenbogen, Christophorus Verlag, ISBN 978-3-8388-3647-8, 8,99 Euro.

Hand- und Fuß-Adventskranz
Kleine Kinderhände und -füße sind doch das Allersüßeste auf der Welt, oder? Ganz besonders hübsch sehen sie in grün und als weihnachtlicher Kranz für die Wand aus. Eine wunderschöne Erinnerung, die jedes Jahr zu Weihnachten wieder an die Wand darf. Und das Beste: Da können schon die Allerkleinsten mitmachen…

An Material benötigen Sie: Leinwand (oder weißes Papier, nicht zu klein), Bleistift, großen Teller, Pinsel, grüne Farbe (z.B. Finger- oder Stempelfarbe), evtl. Holzperlen, Heißkleber

Und so wird gebastelt:
1. Als Erstes mit Hilfe eines großen Tellers und eines Bleistifts einen Kreis auf die Leinwand zeichnen. (Dieser dient als Hilfestellung, sonst wird der Adventskranz im Druck-Getümmel hinterher schnell nicht schön rund).
2. Und schon kann es losgehen: Mama oder Papa bemalen eure Hände und Füße mit der Farbe und drucken damit einmal rundherum auf den Bleistiftkreis.
3. Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Hände und Füße dicht an dicht gedruckt werden und sich berühren. Eventuell können zum Schluss noch einmal Lücken aufgefüllt werden.
4. Gut trocknen lassen. Wer mag, klebt noch mit Heißkleber holzfarbene (oder rote) Perlen auf den Kranz.

Tipp: Dieses Projekt lässt sich schon mit ganz kleinen Babys durchführen und ist abfotografiert und auf eine Karte geklebt oder gedruckt eine tolle Geburtsanzeige für Winterbabys. Aber auch größere Kinder haben Freude daran. Ganz Mutige mit großer Wand zu Hause probieren vielleicht sogar mal einen Familienkranz auf einer riesengroßen Leinwand? Uhhh, so ein Spaß. Und so ein besonderes Kunstwerk!

Aus „Das Kinderkunst-Kreativbuch Winter und Weihnachten“ von Claudia Schaumann. Kleine Kunstwerke zum Dekorieren, Sammeln und Verschenken: „Das Kinderkunst-Kreativbuch – Winter und Weihnachten” bringt fröhlichen Bastelspaß in die kalte Jahreszeit. Kindgerecht gestaltete Anleitungen führen durch vielseitige Bastelprojekte mit winterlichem Bezug. Die anschaulichen Bilder regen zum Nachbasteln an und inspirieren zu eigenen Kreativ-Ideen. Praktische Bastelvorlagen, Tipps und Tricks erleichtern den Einstieg und helfen bei der Gestaltung individueller Basteleien. Auf diese Weise malen, zeichnen, drucken und kleben Kinder ab 3 Jahren hübsche Adventskalender, süßes Geschenkpapier, lustige Schneetiermarionetten oder ein niedliches Vogelfuttermobile. Dekorativen Winterzauber für zu Hause selber machen – einfach Motiv aussuchen und losbasteln! Fazit: Wie man mit erstaunlich simplen Methoden niedliche und tolle, äußerst kreative Basteleien mit der ganzen Familie umsetzen kann, wird in diesem Buch verraten. Top! 144 Seiten, Hardcover, Vorlagen im Buch, Edition Michael Fischer, ISBN 978-3-86355-790-4, 19,99 Euro.

Nordische Sterne – Drei Vorratsdosen (je 31,5 cm Ø und 19 cm Höhe)
An Material benötigen Sie: Baumwollgarn (LL = 180 m/50 g): Für die weiße Umhäkelung 100 g in Weiß und 50 g in Mittelblau, für die blaue Umhäkelung 100 g in Marine und 50 g in Hellblau, für die rote Umhäkelung 100 g in Rot und 50 g in Weiß, 3 Vorratsdosen mit ca. 31,5 cm Umfang und 19 cm Höhe, 1 Häkel-N Nr 3,5

Grundmuster in Rd: Mit fM häkeln, dabei jede Rd mit 1 Lftm als Ersatz für die 1. fM beginnen und mit 1 Kett-M in die Anfangs-Lftm schließen. Um 1 M zu verdoppeln, 2 fM in eine Einstichstelle arb.
Sternmotive: Im Grundmuster in Rd gemäß den Zählmuster A, B und C mit mehreren Knäueln häkeln. Nach jeder Rd die Arbeitsrichtung wechseln, so dass in Hin- und Rück-Rd gearb wird und beim Farbwechsel die letzte M einer Fb bereits mit der folg Fb abm. Den unbenutzten Fd mitführen und überhäkeln.
Maschenprobe doppelfädig: 21 fM und 20 R = 10 x 10 cm.
Hinweis: Stets mit doppeltem Fd arb!

Weiße Vorratsdose
Ausführung:
Für den Boden in Weiß in eine Fadenschlinge 8 fM häkeln (= 1. Rd), dann im Grundmuster wie folgt häkeln: 2. Rd: jede 2. M verdoppeln = 12 fM; 3. Rd: jede 2. M verdoppeln = 18 fM; 4. Rd: jede 3. M verdoppeln = 24 fM; 5. Rd: jede 4. M verdoppeln = 30 fM; 6. Rd: die 2. M und jede folg 5. M verdoppeln = 36 fM; 7. Rd: jede 6. M verdoppeln = 42 fM; 8. Rd: die 3. M und jede folg 7. M verdoppeln = 48 fM; 9. Rd: jede 8. M verdoppeln = 54 fM; 10. Rd: die 4. M und jede folg 9. M verdoppeln = 60 fM; 11. Rd: jede 10. M verdoppeln = 66 fM. Nun mit dem Lochmuster fortfahren: 12. Rd: 4 Lftm (= 1. DStb), 1 M übergehen, 1 DStb, *3 Lftm, 1 DStb in die nächste Einstichstelle, jedoch nur 2 x 2 Schlingen abm, ein weiteres DStb in die
übernächste Einstichstelle, hier ebenfalls nur 2 x 2 Schlingen abm, dann alle 3 Schlingen zus abm, ab * noch 9 x wdh, 3 Lftm und mit 1 Kett-M in das 1. DStb enden; 13. Rd: um jeden Lftm-Bogen 3 fM = 66 fM. Nun 25 Rd im Grundmuster gemäß Zählmuster A (Grund-Fb Weiß, Schmuck-Fb Mittelblau) häkeln, dabei den MS 2 x wdh. Als Abschluss in Weiß noch 1 Rd fM und 1 Rd Krebs-M (= fM von li nach re) arb.
Fertigstellung:
Die Außenkante des Bodens mit 1 Rd Krebs-M in Weiß behäkeln, dann die Umhäkelung über eine Dose ziehen.

Blaue Vorratsdose
Ausführung:
Den Boden und das Lochmuster (= 1.-13. Rd) in Marine wie bei der weißen Vorratsdose arb. Dann 25 Rd im Grundmuster gemäß Zählmuster B (Grund-Fb Marine, Schmuck-Fb Hellblau) häkeln, dabei den MS 2 x wdh. Als Abschluss in Marine noch 1 Rd fM und 1 Rd Krebs-M arb.
Fertigstellung:
Die Außenkante des Bodens mit 1 Rd Krebs-M in Marine behäkeln, dann die Umhäkelung über eine Dose ziehen.

Rote Vorratsdose
Ausführung:
Den Boden und das Lochmuster (= 1.-13. Rd) in Rot wie bei der weißen Vorratsdose arb. Dann 25 Rd im Grundmuster gemäß Zählmuster C (Grund-Fb Rot, Schmuck-Fb Weiß) häkeln, dabei den MS 2 x wdh. Als Abschluss in Rot noch 1 Rd fM und 1 Rd Krebs-M arb.
Fertigstellung:
Die Außenkante des Bodens mit 1 Rd Krebs-M in Rot behäkeln, dann die Umhäkelung über eine Dose ziehen.

Die drei Zählmuster finden Sie hier!

Aus „Häkeln für Weihnachten – Liebevoll, einfach, selbstgemacht!“. Weihnachtszeit ist Häkelzeit, und Häkeln ist Trend! In diesem Buch gibt es liebevolle, kleine Projekte zum Häkeln und Selbermachen. Von klassisch bis modern, in Weiß und Bunt, mit Blüten, Pilzen, Nikolaus, Elch, Wichtel, Schneemännern, Tannenbäumchen, Lebkuchen - es gibt nichts, was man nicht liebevoll weihnachtlich behäkeln kann. So bleibt die Wahl zwischen festlicher Wand- und Raumdeko, kreativem Baumschmuck, stimmungsvollen Windlichtern, Anhängern für Dekozwecke oder als Geschenkverpackung, putzigen Figuren und Figürchen sowie praktischen Topflappen. Ob mit einfachen, festen Maschen oder filigranen Häkelmustern - es ist für jedes Talent das passende Projekt dabei. Fazit: Sehr schöne Häkelideen, die jeder Häkelfreund mit profunden Grundkenntnissen gut hinbekommen kann. Lasst uns Weihnachten (um)häkeln… 48 Seiten, Broschur, Zählmuster und Häkelschriften im Buch, Christophorus Verlag, ISBN 978-3-8410-6429-5, 9,99 Euro.

Winterliche Fensterszenen

Hell erleuchtete und schön dekorierte Fenster strahlen gerade in der dunklen Jahreszeit Wärme und Geborgenheit aus. Mit den märchenhaften Ideen zum Selbermachen in diesem Buch können auch Sie wundervolle Winter- und Weihnachtsfenster gestalten, die Spaziergänger zum Verweilen einladen und Ihnen besinnliche Momente schenken werden: Warm beleuchtete Weihnachtsdörfer, freundliche Schneemänner, dekorative Kränze und andere stilvolle Motive verleihen Ihren Fenstern einen ganz besonderen Rahmen. Dekorationen aus Naturmaterial und Papier sowie aus Holz gesägte Motive, verziert mit Kreidefarbe, Kreidemarker und Co., sind die Highlights dieser winterlichen Fensterdekoration. Mit ausführlichen Anleitungen und Motivvorlagen sind die Modelle ganz einfach nachzuarbeiten. Fazit: Schöne, eher schlichte und weniger kitschige Dekoideen von Maria Landes, um sein Heim noch weihnachtlicher zu gestalten. Top! "Winterliche Fensterszenen" ist im frechverlag zum Preis von 12,99 Euro erschienen (80 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-7724-77812).

Quellen und Bildrechte:

  • 1. © Peter A / www.pixelio.de
  • 2. © Roland Krieg, Waldkirch / Christophorus Verlag
  • 3. © Aus „selbst gemachte Adventskränze“, BLOOM’s GmbH
  • 4. © Christophorus Verlag, Rheinfelden
  • 5. © EMF/Ilona Habben
  • 6. © Uli Glasemann, Elke Reith / Christophorus Verlag