Wir sind Partner von amicella

Serie: Museen zum Mitmachen in Bayern

Diesmal wollen wir uns in unserer Museums-Serie dem südlichsten Bundesland widmen: Bayern! Auch hier gibt es sehr viele Museen, die große und kleine Besucher ganzjährig zum Mitmachen und Erleben verlocken. Leider können wir Ihnen nur eine kleine, dafür aber sehr feine Auswahl hier vorstellen...

Museumsdorf Bayerischer Wald
Ein Spaziergang durch das Museumsdorf in Tittlingen ist wie eine Reise in die Vergangenheit des Bayerischen Waldes. Es erwarten Sie wunderschöne, alte Bauernhöfe aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, alte Kapellen, Mühlen, Sägen, farbenprächtige Bauerngärten und alte Haustierrassen. Die Kinderausstellung – damals und heute, das Kinderferienprogramm mit Krapfen backen, Töpfern, Stoffe bedrucken und Hinterglasmalerei sowie die Kinder-Erlebnisnachmittage im Museumsdorf werden alle begeistern. Der Erlebnisspielplatz, die Streicheltiere, alte Kinderspiele, Kochen am alten Herd und Führungen für Familien lassen bei Groß und Klein keine Langeweile aufkommen. Geöffnet ist das Museumsdorf noch bis 29. Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr. Eintritt: Erw. 7 Euro, Kinder (bis 6 J.) in Begleitung der Eltern frei, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 5 Euro. http://www.museumsdorf.com/

Allgäuer Bergbauernmuseum
Im höchstgelegenen Freilichtmuseum Deutschlands begibt man sich auf eine Zeitreise in das Leben und Arbeiten der Allgäuer Bergbauern. Langeweile gibt es im Bergbauernmuseum nicht: im begehbaren Kuhmagen den Weg vom Gras zur Milch erkunden, Museumstiere hautnah erleben, im Museumsbauernhof ins duftende Heu hüpfen, sich auf dem Waldspielplatz austoben. Kindergeburtstage, Führungen, Aktionstage oder Kurse zum Buttern, Käsen, Filzen, Imkern oder Allgäuer Kräutern laden im 300 Jahre alten Sattler-Hof wissbegierige Besucher ein. Um „alle Viere gerade sein zu lassen“ lockt die historische Höfle-Alpe mit einer würzigen Brotzeit und einer herrlichen Aussicht. Noch bis 5. November täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: Erw. 5,50 Euro, Kinder (unter 7 J.) frei, Kinder (unter 16 J. und Ermäßigungsberechtigte) 3,50 Euro, Familienkarte 11 Euro. https://www.bergbauernmuseum.de/willkommen.html

Eine SalzZeitReise im Salzbergwerk Berchtesgaden
Das Salzbergwerk Berchtesgaden präsentiert sich als das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands stimmungsvoll funkelnd und beeindruckend abenteuerlich in neuem Licht. Seit 1517 wird in Berchtesgaden aktiv Bergbau betrieben. Auf einer faszinierenden SalzZeitReise führen Bergmänner durch das unterirdische Stollensystem tief ins Innere des Berchtesgadener Salzberges. Beliebte Highlights wie die beiden 40 Meter langen Holzrutschen, die Grubenbahn oder die Fahrt mit dem Floß über den funkelnden unterirdischen Salzsee verschmelzen mit packenden Informationen über das unverzichtbare Lebenselement Salz. Ein spannendes Ausflugsziel, für jede Generation, an dem auch heute noch zeitgleich mit der Besichtigung Salz gewonnen wird. Ganzjährig geöffnet – z.B. bis 31.10. von 9 bis 17 Uhr. Eintritt: Erw. 16,50 Euro, Kinder (unter 4 J.) frei, Kinder (4 bis 16 J.) 9,50 Euro, Studenten (17 bis 25 J.) 15 Euro und Familien (2 Erw.+1 Kind) 39 Euro. https://www.salzbergwerk.de

BMW Welt und BMW Museum in München
Die BMW Welt und das BMW Museum zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Bayerns. Auch für Kinder haben die beiden Attraktionen direkt am Olympiapark jede Menge zu bieten. So verspricht das BMW Junior Programm Spaß und interaktives Lernen mit allen Sinnen. Spezielle Familienführungen und altersgerechte Workshops für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren bieten spannende, faszinierende und lehreiche Einblicke in die Welt des Automobils. In drei Erlebnisräumen können im Junior Campus Themen wie Mobilität, Nachhaltigkeit und Globalität interaktiv erlebt werden. Im BMW Junior Museum wird Design, Fahrzeugtechnik und Automobilgeschichte aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Für Kindergeburtstage gibt es exklusive Programme und Angebote. Vorherige Anmeldungen für Workshops sind grundsätzlich unter Tel. 089/125016001 oder infowelt@bmw-welt.com nötig. An ausgewählten Sonntagen gehört die BMW Welt und das benachbarte BMW Museum von 10 bis 18 Uhr den Familien. Reduzierter Museumseintritt und kostenlose Führungen, wechselnde Workshops, Testfahrten und Shows sorgen für spannende Unterhaltung bei Groß und Klein, Jung und Alt. Das BMW Museum hat ganzjährig geöffnet von Di. bis So. und Feiertags zwischen 10 und 18 Uhr, die BMW Welt jeden Tag von 9 bis 18 Uhr und der Junior Campus Mo.-Fr. von 9 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Während der Eintritt in die BMW Welt kostenlos ist, gelten für das BMW Museum folgende Preise: Einzelticket 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, Gruppe (mind. 5 Pers.) p.P. 9 Euro und Familie (max. 2 Erw.+3 Kinder unter 18 J.) 24 Euro. http://www.bmw-welt.com

Holzknechtmuseum Ruhpolding
Im Holzknechtmuseum entdecken Sie die Welt der Holzknechte mit den schwierigen Lebens- und Arbeitsbedingungen im Wald. Für Familien und Kindergruppen hat das Museum einiges zu bieten. So können z.B. auf dem markierten Kinderpfad die kleinen Museumsbesucher selbstständig das Museum erkunden und ein Rätsel lösen. Auf einer Hüttentour mit Landkarte und Kompass durch das Gelände lernt man die verschiedenen Holzknechtbehausungen kennen und für die Kleinen gibt es Hacki-Hacki-Hobelzahn, eine musikalische Führung ohne Workshop, wo lustige Lieder gesungen und Heini, dem Holzwurm, der „fast“ alles weiß. In speziellen Führungen und Workshops, beim Brotbacken oder Basteln mit Holz bringen wir die Kinder der Natur ein Stück näher. Außerdem lädt euch unser neugebauter Waldspielplatz zum Spielen und Herumtollen ein. Ein Anmeldungs-PDF zum Herunterladen ist hier zu finden (http://www.holzknechtmuseum.com/hkm/dokumente/anmeldeformular_fuehrung_workshop.pdf) und sollte im Vorfelde rechtzeitig ausgefüllt und dem Museum zugeschickt werden. Öffnungszeiten: noch bis 17.9. täglich geöffnet von 10 bis 17 Uhr und vom 19.9. bis 5.11. von Di.-So. von 10 bis 17 Uhr. Eintritt: Erw. 4 Euro, ermäßigt 3,50 Euro, Kinder 2 Euro, Familie 9 Euro, erweitert 14 Euro. http://www.holzknechtmuseum.com

Lokwelt Freilassing
Die 2006 eröffnete Lokwelt Freilassing ist mit ihren herausragenden Lokomotiven ein Museum erster Güte im Landkreis Berchtesgadener Land. Das Fundament des Museums „Lokwelt Freilassing“ bilden der authentische, denkmalgeschützte Rundlokschuppen auf der einen Seite, die wertvollen Lokomotiven des Deutschen Museums auf der anderen Seite:
Ausstellungsgebäude und Ausstellungsinhalte passen perfekt zusammen. Ein Angebot von
qualitativ hochwertigen Veranstaltungen sorgt regelmäßig dafür, dass es selbst für Kenner der Lokwelt immer wieder einen Anreiz gibt, dem Museum einen Besuch abzustatten. Auch Kindern wird einiges geboten. Speziell für 6–12-Jährige werden die Themen Eisenbahn und Technik auf faszinierende Weise mit allen Sinnen begreifbar gemacht: Prüfe deinen Tastsinn in unserer Blackbox und ertaste verschiedene Objekte. Unter dem Titel „Eisenbahn-Reisen“ können in drei aus Holz gefertigten kleinen Waggons verschiedene Zugtypen erkundet werden. In der „Arbeitswelt Bahn“ haben Kinder die Möglichkeit, in typische Arbeitskleidung zu schlüpfen. An der Hörstation können an Lautsprechern verschiedene Zuggeräusche gehört und erraten werden. Geöffnet ganzjährig Fr.-So. zwischen 10 und 17 Uhr. Eintritt: Erw. 6 Euro, Kinder (6 bis 16 J.), Schüler, Studenten, 65+ und Gruppen 4 Euro, ermäßigter Eintritt 3 Euro und Familien 12 Euro. https://lokwelt.freilassing.de

Erlebnismuseum turmdersinne in Nürnberg
Im "turmdersinne" dreht sich alles um die Frage: Wie funktionieren eigentlich die menschlichen Sinne? Die sinnliche Erfahrung an interaktiven Exponaten führt zu einer vergnüglichen Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen der Wahrnehmung. Der "turmdersinne" lädt ein in die faszinierende Welt der Wahrnehmung. Denn überraschenderweise bildet unser Wahrnehmungsapparat die Welt nicht so ab, wie sie ist, sondern er deutet sie für uns. „turmdersinne“ macht nicht nur Spaß, sondern auch Lust auf wissenschaftliche Hintergründe und kritisches Nachdenken. Als Versuchsobjekt der Selbst-Experimente lernen wir uns spielend kennen und lassen uns von den kreativen Lösungen verblüffen, die unser Gehirn in kniffligen Situationen findet. Im „turmdersinne“ erfahren Sie, warum die Zunge nur so wenig zum Schmecken beiträgt und dass zwei Augen mehr sehen als nur zwei Abbildungen der Welt. Sie hören von folgenschweren Entscheidungen des Gehirns und magischen Tonleitern, sehen Stereo, wandernde Häuserschluchten... und noch vieles mehr! Öffnungszeiten: Di.-Fr. 13 bis 17 Uhr, Sa./So./feiertags/Schulferien täglich 10 bis 18 Uhr. Eintritt: Erw. 8 Euro, ermäßigt 5,50 Euro, Familie (2 Erw. mit eig. Kindern) 18 Euro. http://www.turmdersinne.de

Haus am Strom im Donautal
Die Erlebnisausstellung steht unter dem Motto Natur und Technik im Donautal: Natur, Energie und Wasser können Besucher mit viel Spaß und barrierefrei erfahren. Ein umfangreicher Veranstaltungskalender, viele buchbare Angebote, das größte Laufwasserkraftwerk Deutschlands sowie ein nettes Bistro runden den Besuch ab. Gerade Kindern und Familien bietet das Haus am Strom das ganze Jahr hindurch ein reichhaltiges Programm. Qualifizierte BetreuerInnen sorgen für spannende, unterhaltsame und natürlich lehrreiche Stunden im und um das Haus am Strom. Die neue Erlebnisausstellung ermöglicht einen fröhlichen und unbeschwerten Zugang zu wichtigen Themen des Passauer Donauengtals: Natur, Energie und Wasser. Der Wasserfahrstuhl im Haus zeigt wie Natur und Technik, Ökologie und Ökonomie zu einer Symbiose werden – verpackt in einer einzigartigen Architektur die das Thema Wasser optisch widerspiegelt. In verschiedenen Räumen kann selber gespielt, gesteuert, nur ruhig beobachtet und zugehört werden. Ganzjährig geöffnet mit unterschiedlichen Zeiten (entnehmen Sie diese bitte direkt auf der Website). Eintritt: Erw. 5 Euro (7 Euro), Kinder (bis 14 J.) 4 Euro (5,50 Euro), Familie mit 1 Kind 10 Euro (in Klammern Preis mit Führung). https://www.hausamstrom.de

Naturkundemuseum Bayreuth
Speziell für Kinder wurde neben dem Naturkundemuseum das Kindermuseum eingerichtet. Heimische Vögel wie der Schwarzstorch und Säugetiere wie das Eichhörnchen können bestaunt werden. Ein Kletterbaum, ein Dachsbau, ein Tierstimmentelefon und die Tiere des Waldes laden zur Naturerkundung ein. Ein detailgetreues Waldpanorama lässt in den Wald eintauchen. Man kann dabei Baumarten kennenlernen, Baumrinden ertasten und versteckte Tiere entdecken. Für Kinder ab 10 Jahren gibt es auch ein Museumsquiz. Somit lernen die Kinder den Wald und seine Bewohner spielerisch kennen und mit Sicherheit auch schätzen. Auf dem Außengelände befinden sich ein Spielplatz, ein Lehrbienenstand und eine Lagerfeuerstelle. Eine besondere Attraktion stellt die Nistkastenkamera dar: Vier Vogel-Nistkästen rund um den Lindenhof sind mit Kameras ausgestattet. Über einen Fernsehapparat im Naturkunde-Museum können die Vögel live, während der Aufzucht ihrer Jungen, beobachtet werden. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 8 bis 12 Uhr. Preise: Erw. 1,50 Euro, Kinder (bis 6 J.) frei, sonst 0,50 Euro. http://lindenhof.lbv.de/lernen-erleben/naturkundemuseum-und-kinder-museum.html

QUELLEN:

  • 1./2. © SWS AG
  • 3. © Stadt Freilassing
Content Management System von Hostmania [0.037s]