Hochseilgarten: Spaß für die ganze Familie

Lust auf ein bisschen Nervenkitzel? Warum kommen Sie dann nicht dem Himmel ein Stückchen näher und besuchen einen der vielen Hochseilgärten in Deutschland? Diese haben wieder ihre Pforten für Sie geöffnet und bieten eine Herausforderung von ganz besonderer Art an. Wo man prima klettern kann, erfahren Sie wie immer bei uns...

Seilgarten ist nicht gleich Seilgarten. Große Unterschiede gibt es in der Bauweise, in der Größe und in der Art und Weise, wie die verschiedenen Seilgärten arbeiten. Man unterscheidet in Hochseilgarten, Waldseilgarten, Indoor-Kletterpark und Freizeitpark. Da sich die Seilgärten in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreut haben, sind aus anfangs ein paar ausgesuchten Gärten mittlerweile unzählige geworden. Die Teilnehmer, die stets gut mit Helm, Gurten und an Seilen gesichert sind, müssen bei der Bewältigung eines Parcours ihre Geschicklichkeit und Schwindelfreiheit, ihren Gleichgewichtssinn und ihren Mut beweisen. Weniger kommt es dabei auf die Kraft oder Klettertechnik an. Familien mit Kindern oder ganze Schulklassen sind daher auch nicht selten ihre Gäste. Alle Seilgärten in Deutschland hier vorzustellen, würde leider den Rahmen sprengen. Daher gibt es von uns nur eine kleine Auswahl. Wem diese Auswahl nicht genügt, kann auf verschiedenen Seiten im Internet, den für sich passenden Seilgarten auswählen.

Naturhochseilgarten Pforzheim (Baden-Würtemberg)
Der Waldklettergarten liegt mitten im Wildpark Pforzheim und eröffnet ganz neue Perspektiven. Neben den individuellen Gruppenveranstaltungen für Schulklassen, Vereine und Unternehmen können Wildparkbesucher den Waldklettergarten besuchen – allerdings nur an bestimmten Tagen, die auf der Homepage samt freier Plätze ausgewiesen wird. Geklettert werden kann bis einschl. 29.10. (nur mit vorheriger Anmeldung! / freie Plätze und die Öffnungs-/Startzeiten werden auf der Website angezeigt). Erw. 19 Euro, Schüler von 7 bis 18 J. 15 Euro, Azubis/Studenten (mit Ausweis) 17 Euro. Speziell für Abenteurer zwischen 8 und 11 Jahren gibt es den Dschungel-Parcours. In 3-5 Meter Höhe geht es über verschiedenste Hängebrücken und zum Abschluss über eine der Seilbahnen zurück auf den Waldboden. Weitere Infos gibt es hier!

Hochseilgarten & Flying Fox Park Allgäu in Bolsterlang (Bayern)
In 10 m Höhe braucht man schon ein wenig Mut und Abenteuergeist um die vielen verschiedenen Elemente zu bewältigen. Über Balken balancieren, an Seilen schwingen oder springen – das kann man völlig frei entscheiden. In dem Hochseilgarten in Bolsterlang wird man mit den unterschiedlichsten Situationen konfrontiert. Man verlässt eingefahrene Wege, überwindet persönliche Grenzen, macht neue und unvergessliche Erfahrungen. Am Ende bleibt der Spaß, eine neue Herausforderung gemeistert zu haben und große Begeisterung über die eigene Leistung. Größtmögliche Sicherheit gewährleisten das Selbstsicherungssystem, der Partnercheck und die durchgängige Betreuung durch speziell ausgebildete Trainer. Saison von Mai bis Oktober, geöffnet jeden Freitag ab 13 Uhr. Weitere Infos gibt es hier!

Kletterwald CLIMP UP! in Strausberg (Berlin/Brandenburg)
Der in 2009 mit dem Tourismuspreis des Landes Brandenburgs ausgezeichnete Kletterwald bietet Rundkurse durch die Bäume mit verschiedenen Parcours und abwechslungsreichen Kletterübungen auf unterschiedlichen Höhen und natürlich auch unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Ergänzend zum Klettererlebnis, das ca. 150 Minuten in Anspruch nimmt, werden auch Team-Trainings für Unternehmen und Veranstaltungen organisiert, Übernachtungen und Catering-Service angeboten. Ebenfalls im Angebot: z.B. Nachtklettern, Familienevents & Kindergeburtstagsprogramme. Neben dem Kletterwald in Strausberg findet man auch mit Klaistow und Hennigsdorf zwei weitere Standorte, die zum Klettern einladen! Öffnungszeiten: bis 3.4 täglich von 10-18 Uhr, vom 4.4. bis 15.5. Di.-So. 10-19 Uhr, vom 16.5. bis 4.9. täglich von 10-19 Uhr, vom 5.9. bis 3.10. Di.-So. 10-19 Uhr, vom 4.10. bis 16.10. Di.-So. 10-18.30/18 Uhr und in den Herbstferien vom 17.10. bis 31.10. täglich 10-17.30/17 Uhr. nach Zeitumstellung nur bis 16 Uhr). Preise: Erwachsene 19 Euro, Schüler, Azubis, Studenten (13-27 J.) 16 Euro, Kinder (bis 12 J.) 13 Euro, Zwergenparcours (für Kinder von ca. 3-6 J.) 9 Euro. Weitere Infos finden Sie hier!

Halimos-Hochseilgarten in Kaltenkrichen
Auf rund 6000 qm befinden sich in bis zu 25 m Höhe die Kletterelemente und auch mehrere Seilbahnen sowie eine 20-m-Riesenschaukel sind vorhanden. Im Niedrigseilgarten fangen alle an, die sich an Höhe gewöhnen möchten und die Gruppen, die sich als Team beweisen wollen. Ebenfalls vor Ort: eine Lagerfeuerstelle mit Sitzbänken, 20.000 qm zusätzliche Eventfläche, eine große Blockhütte als Aufenthaltslounge und Eventzelte. An jedem letzten Sonntag im Monat von März bis Oktober findet der Selber-Klettern-Tag für Einzelpersonen und Kleingruppen statt. Mindestalter: 8 Jahre, Mindestkörpergröße: 1,30 m in Begleitung eines Erwachsenen; ohne Begleitung ab 1,60 m Körpergröße. Täglich nach vorheriger Reservierung geöffnet. Weitere Infos telefonisch unter Tel. 040/8079360-0 (Website scheinbar z.Zt. außer Betrieb)!

Waldkletterpfad TreeTrek in Bad Bevensen (Niedersachsen)
Auf einem beeindruckenden Areal von 64.000 qm kann man sich in Bad Bevensen in völliger Ungestörtheit in die Bäume schwingen. Der Waldkletterpfad TreeTrek besteht aus fünf einzelnen Abschnitten auf 1 km Parcourslänge. Praktischerweise sind die Bereiche so aufeinander aufgebaut, dass sie im Verlauf immer etwas höher werden – drei bis über zehn Meter – und somit auch immer anspruchsvoller werden. Und wer sich bei besonders schwierigen Elementen nicht rantraut, kann diese immer umgehen. Wunderbar lange Seilbahnen warten am Ende der Abschnitte auf die Kletterer, um sie in immer wieder neue Ecken des Waldes zu führen. Selbstverständlich wird der Parcours regelmäßig geprüft und gewartet. Dass nie zu viele Personen gleichzeitig im Parcours klettern, ist ebenfalls gewährleistet. Wichtig: Eine Anmeldung zum Klettervergnügen ist immer erforderlich! Preise: Erwachsene 20 Euro, Jugendliche bis 18 J. 15 Euro, Familienpreis ab 4 Pers. Nachlass je 2 Euro, Gruppenpreise auf Anfrage. Weitere Infos finden Sie hier!

AbenteuerPark Saar (Saarland)
7 Parcours und 75 Übungen sind schon eine echte Herausforderung für die Besucher des Waldhochseilgartens mitten im Stadtwald Saarbrücken. Im Einklang mit der Natur sind in 3-14 Metern Höhe Übungen zu bewältigen und Hindernisse zu überwinden. Unter den Baumkronen führt der Weg über Drahtseile, Schaukeln, Seilbrücken und Holzstege. Nicht nur „Kopf, Herz und Hand“ können hier in Einklang gebracht werden, auch Mut und Selbstvertrauen werden gefördert. Familien, Gruppen und Einzelpersonen bietet der Hochseilgarten eine intensive und individuelle Erlebniswelt, in der sich die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Lernziele wieder finden. Doch natürlich bietet der Kletterpark auch Spaß, Spannung und Action. Alle Besucher ab 9 Jahren und einer Körpergröße von mind. 135 cm können mitmachen. Öffnungszeiten bis 6. November: freitags 14.30-18.30 Uhr, sa./so./feiertags 10-18.30 Uhr (in den saarländischen Schulferien auch täglich), Gruppen/Schulklassen/Teams auf Anfrage täglich von 8-20 Uhr. Einzelpersonen und Familien benötigen keine Voranmeldung! Preise: Kinder (9-11 J.; nur in Kletter-Begleitung eines Erwachsenen!) 13 Euro, Schüler/Jugendl. (12-17 J.) 19 Euro und Azubis/Schüler/Studenten (18-24 J.) 21 Euro, Erw. ab 18 J. 24 Euro, versch. Familienpreise. Weitere Infos gibt es hier!

Hochseilgarten am Mittelteichbad in Moritzburg (Sachsen)
Im Trainings- und Erlebniswald in Moritzburg bestehen weitreichende Möglichkeiten, sich auszuprobieren. So stehen Hochseilstationen, ein Niedrigseil-Parcours, Bogenschießen, ein Erlebnispfad und diverse andere Aktivitäten zur Verfügung. Auch ein Kinderhochseilgarten gehört dazu. Er befindet sich in max. 1,50 m Höhe - mit Helm, Klettergurt und Sicherung wie die Großen in bis zu 10 m Höhe. Unter ständiger Betreuung von Trainern sind die Kinder gut aufgehoben. Öffnungszeiten: von April bis Oktober am Wochenende von 10-18 Uhr (in den Ferien täglich von 11 und bis mind. 16 Uhr; bei Gruppenveranstaltungen auch abweichende Öffnungszeiten). Von November bis März wird an sonnenreichen Tagen auf Anfrage der Kinderparcours geöffnet! Vorherige Terminanfrage und Anmeldung für den Hochparcours sinnvoll; Gruppenanmeldungen erforderlich! Preise: 3 Std. – Erw. 25 Euro, Kind 15 Euro (bis 16 J.), Familie (2 Erw.+ 2 Kinder) 70 Euro. Weitere Infos gibt es hier!

Hochseilgarten Malente (Schleswig-Holstein)
Der Hochseilgarten Malente befindet sich auf einem Hügel auf dem Hof Radlandsichten. Eine Welt für sich mit einem idyllischen Garten, gelben Rapsfeldern und einer fantastischen Aussicht über die Seen bis zum Plöner Schloss. Begleitet von geschulten Sicherheitstrainern kann man auf der 2001 erbauten Anlage den Horizont seiner Möglichkeiten neu entdecken. Trainings im Hochseilgarten Malente sind gut fürs Selbstbewusstsein. Und Spaß machen sie auch. Die Nutzung des ganzjährig betriebenen Hochseilgartens kann nur nach Voranmeldung stattfinden! Für Einzelpersonen, Paare, Familien und Kleingruppen werden von Ostern bis Ende Oktober an vielen Sams- und Sonntagen Trainingstermine angeboten (Anfragen, Tel.: 04523/984705), Gruppen ab 8 Erw. können jeden freien Termin ganzjährig buchen. Preise: ½ Tag 49 Euro, 1 Tag inkl. Brotzeit 91,50 Euro. Weitere Infos gibt es hier!

SalzburgerLand Kletterpark Neuss (Nordrhein-Westfalen)
Seit 2009 heißt es auch in Deutschlands größtem freistehenden Hochseilgarten ran ans Seil und ab in die Lüfte. Der SalzburgerLand Kletterpark Neuss bietet mit sieben verschiedenen Parcours (u.a. Kinder-Parcours, verschiedene Schwierigkeitsgrade) und einem speziellen Team-Bereich Outdoor-Vergnügen für jeden. Geschultes Kletterpersonal hilft bei der Auswahl des richtigen Parcours. Dank des innovativen Sicherheitssystems muss sich kein Gast selbst sichern. Alle Kletterer können sich vollständig auf die Parcours konzentrieren und einen abenteuerlichen Spaziergang auf dem Hochseil wagen. Ob balancieren, schwingen, hüpfen, rollen, wippen, klettern, krabbeln, steigen oder springen - in den verschiedenen Routen von Station zu Station ist alles möglich. Der eigenen Kreativität sind bei der Überwindung der Hindernisse keine Grenzen gesetzt. Öffnungszeiten: Details auf der Website. Preise für 2 Stunden Klettern: Erwachsene (ab 14 J.) 18 Euro, Kinder (6-13 J.) 13 Euro. Kindergeburtstage sind natürlich auch möglich. Weitere Infos finden Sie hier!

Wo sind noch weitere Hochseilgärten zu finden? Eine schöne Linkliste - sortiert nach Postleitzahlen - finden Sie hier!

Quellen und Bildrechte:

  • Foto 1: Hochseilgarten AbenteuerPark Saar
  • Foto 7: allrounder.de
  • Alle Fotos sind genau so platziert, dass sie den vorgestellten Hochseilgarten bzw. Elemente aus diesem zeigen!