Wir sind Partner von amicella

Gartenträume in Thüringen

Lieben Sie Gärten? Und haben Sie sich gar Ihre eigenen Gartenträume bereits erfüllt? Spätestens dann wissen Sie, wie viele Mühe und Arbeit dahinter steckt, um ein blühendes Paradies zu erschaffen. In Deutschland gibt es viele solcher schönen Plätze. Das nächste Bundesland unserer Gartenträume-Reihe ist Thüringen...

Über 2000 Parks und Gärten hat das Bundesland Thüringen zu bieten. Zum Flanieren und Verweilen laden Kurparks, fürstliche Anlagen, botanische Sammlungen, Landschaftsgärten oder moderne Stadtparks ein. Darunter gilt es ebenfalls, einige Veranstaltungs-Highlights zu entdecken, die den Reichtum grüner Anlagen und die einzigartige Verbindung von Natur und Kultur offenbaren. Weitere Infos finden Sie hier, hier, hier und hier. Eine kleine Auswahl der prachtvollen Gärten finden Sie aber natürlich wie immer auch bei uns...

Erfurter Gartenbauausstellung (egapark)
Der egapark Erfurt wird 50 - ein stolzes Jubiläum und für vergleichbare Gartenensembles in Deutschland schon etwas Besonderes. Der Garten- und Ausstellungspark übte seit seiner Eröffnung 1961 eine große Faszination auf die Menschen aus und so überlebten die Blumen auch die großen Veränderungen im Land. Highlights des Gartenparks: Ein japanischer Felsengarten, tropische Pflanzenschauhäuser mit echten Schmetterlingen, ein kleiner Bauernhof u.v.m. Die Cyriaksburg wurde zum Teil freigelegt und das dort untergebrachte Gartenbaumuseum neu konzipiert. Auf die kleinen Besucher wartet ein 35.000 qm großer Abenteuerspielplatz mit u.a. Seilbahn, Kletterpyramiden, Wassererlebniswelt. Das Jubiläumsjahr ist von einer Vielzahl herausragender Ausstellungen und Veranstaltungen gekennzeichnet. Wer sehr spontan ist, schafft es vielleicht sogar noch zum 45. Lichterfest am 13. August. Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 20 Uhr (im Winter von 9 bis 17 Uhr). Eintrittspreise: Kinder bis 3 Jahre, Kindergartengruppen der Stadt Erfurt, Schwerbehinderte mit "B" haben freien Eintritt, Erfurter Grundschulklassen zahlen während der Schulferien 1 Euro/p.P., Kinder (4-6 J.) 2 Euro, normale Tageskarte 6 Euro, Familienkarte (2 Erw. + eigene Kinder bis 16 J.) 14 Euro. Weitere Infos unter http://www.egapark-erfurt.de/pb/site/egapark/node/192222/Lde/index.html.

Rosengarten Bad Langensalza
Auf einem 18.000 qm ehemaligen Fabrikgelände bieten sich fast 450 Rosenarten und Rosensorten dem Auge des Besuchers dar. Im Zentrum des prachtvollen Gartens wachsen üppige Beetrosen-, Edelrosen- und Strauchrosengruppen, aufgelockert durch Stauden und akzentgebenden Gehölze. Für diese Gestaltung wurden fast 10.000 Rosen gepflanzt. Ein gesonderter Bereich ist den Bad Langensalzaer Züchtungen gewidmet. Die lange Tradition der Züchtung von Rosensorten durch die Rosenzüchterfamilie Berger und später Gärtnerische Produktionsgenossenschaft "Roter Oktober" spiegelt sich in den Züchtungserfolgen von 1954 bis 1989 wider. 88 neue Sorten habe ihre Wiege in Bad Langensalza. Im Rosenmuseum am Eingang des Gartens kann sich der Besucher mit der Bad Langensalzaer Rosenzucht und ihren Erfolgen vertraut machen. Die Stadt Bad Langensalza ist stolz auf den Titel "Rosenstadt", der ihr im Juni 2002 vom Verein Deutscher Rosenfreunde e.V. verliehen wurde - und das zu Recht! Geöffnet von Mai bis Oktober täglich von 10-19 Uhr. Freier Eintritt für Kinder bis 12 J., Begleitpersonen von Kindergartengruppen u. Schulklassen mit Kindern bis 12 J. u.a., Einzelticket 3 Euro. Der Eintritt kostet 4 Euro. Weitere Infos unter http://www.badlangensalza.de/kur-tourismus/parks-und-gaerten/393/.

Ilmpark Weimar
Der wohl bedeutendste Park Weimars ist der 48 Hektar große Landschaftspark an der Ilm. Er entstand zwischen 1778 und 1828 unter Einbeziehung älterer Anlagen. In der Anfangsphase leitet Goethe, in der Folgezeit zunehmend der Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach, die gestalterischen Arbeiten. Die einzelnen Parkpartien wurden durch interessante Parkarchitekturen, darunter das Borkenhäuschen, die Künstliche Ruine, die Sphinxgrotte und der Gothische Salon, akzentuiert. Mit dem Bau des Römischen Hauses (1792-1797) erhielt der Park seinen gestalterischen Höhepunkt. Charakteristisch sind zahlreiche Sichtachsen, die markante Punkte inner- und außerhalb des Parks in Beziehung setzen. Mit dem Tod Carl Augusts im Jahre 1828 fand die Parkgestaltung einen gewissen Abschluss. Nach 1848 wurde der Park durch Carl Eduard Petzold und Julius Hartwig erneuert. Der Park trägt sowohl empfindsame als auch klassische und nachklassisch-romantische Züge und gehört seit 1998 als Bestandteil des Ensembles "Klassisches Weimar" zum Welterbe der UNESCO. Ganzjährig geöffnet, der Eintritt ist frei! Das Rosarium ist ganzjährig frei zugänglich, der Eintritt ist kostenfrei. Es finden regelmäßige öffentliche Führungen statt. Weitere Infos unter http://www.klassik-stiftung.de/index.php?id=70.

Rennsteiggarten Oberhof
Auf der Höhe des Thüringer Waldes direkt am Rennsteig gelegen, befindet sich der Rennsteiggarten. Er liegt 860 Meter über NN und ist damit der höchstgelegene Schaugarten Thüringens. Die hohe Lage und die damit verbundene niedrige durchschnittliche Jahrestemperatur (4,2°C) schaffen ideale Bedingungen für Gebirgspflanzen aus der ganzen Welt, die hier angepflanzt wurden. Vor allem Steingartenfans sind von der blühenden Felslandschaft begeistert, zumal einige der Pflanzen sogar käuflich erworben werden können. Auf dem 7 Hektar großen Gelände gibt es außerdem verschiedene Themengärten, wie den Thüringer Naturschutzgarten, den Rhododendrengarten und ein angelegtes Hochmoor. In einem Informationshaus und an vielen Aufstellern erfährt man viel Wissenswertes über den Thüringer Wald und seine Natur. Selbst für die gastronomische Versorgung ist gesorgt: Es gibt eine Wanderhütte vor dem Garten und ein Café auf dem Gelände. Geöffnet ab Mitte April bis Ende Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr (im Oktober bis 17 Uhr). Freier Eintritt für z.B. Kinder unter 6 J., Kinder (6-16 J.) zahlen 2 Euro, Erwachsene 5 Euro. Weitere Infos unter http://www.rennsteiggartenoberhof.de.

Fotos: 1. Klaus Brüheim / pixelio.de, 2./3. Karl-Heinz Laube / pixelio.de, 4. Mathias Brenning / pixelio.de


Grüner geht's nicht

Gartenträume in Niedersachsen

Gartenträume in Sachsen-Anhalt

Garenträume in Bayern

Gartenträume in Hessen

Gartenträume in Berlin-Brandenburg

Gartenträume in Baden-Württemberg

Gartenträume in Sachsen

Gartenträume in Rheinland-Pfalz

Gartenträume in Schleswig-Holstein

Gartenträume in NRW

Besuchen Sie die Königin der Blumen...

Content Management System von Hostmania [0.029s]