Wir sind Partner von amicella

Besuch im Ozeaneum Stralsund

Im blauen Dämmerlicht schwebt ein gigantischer Blauwal über mir. Sein geheimnisvoller Gesang und das Geräusch seiner Atemfontäne vibrieren in meinem Kopf. Hinter ihm taucht ein Buckelwal mit seinen muschelbewachsenen Körper ab, er scheint direkt auf mich zuzukommen...

Das alles ohne Gefahr, ohne Sauerstofflasche und ich werde nicht einmal nass dabei. Denn in der letzten Halle des Ozeaneums in Stralsund kann jeder Besucher seine Füße von sich strecken und gemütlich von einem Liegestuhl aus die naturgetreuen Modelle von Walen über seinem Kopf genießen, im angenehmen Dämmerlicht eines Ozeans und mit der passenden Geräuschkulisse.

Doch das ist nur der Abschluß des Rundgangs durch das Ozeaneum in Stralsund, das noch deutlich mehr zu bieten hat!

ImageAls neuester Standort des Deutschen Meeresmuseums bringt das Ozeaneum dem Besucher die Flora und Fauna der Ostsee, der Nordsee und des Norddatlantiks nahe. Von einem Blick ins Hafenbecken von Stralsund bis zu den Stören, die zwischen den Schereninseln ihre Kreise ziehen, vom Gezeitenbecken, in dem es strudelt und zischt, bis zur stillen Unterwasserwelt von Helgoland, durch die der Besucher durch einen Unterwassertunnel geht - immer wieder ist man erstaunt über die Vielfalt der heimischen Gewässer und manchmal auch die Größe ihrer Bewohner.

ImageIm Aquarium "Offener Atlantik" , das 2,6 Millionen Liter Wasser fasst (ungefähr 13.000 Badewannen ... ), tummeln sich ganze Heringsschwärme und hypnotisieren mit ihren Kreisbahnen den Zuschauer.
Für Kinder, denen der Rundgang noch zu lang ist, gibt es eine eigene Abteilung, die zur Hälfte Spielplatz und zur anderen Hälfte Ausstellung ist . Auf jeden Fall sollte man Zeit mitbringen, um diese Fülle von Exponaten und Informationen aufzunehmen und dem nicht ganz günstigen Eintrittspreis gerecht zu werden ( Familien mit zwei Kindern zahlen 34,00 EUR, ein Erwachsener 14,00 EUR, Stand Januar 2009 ).
Darüber hinaus veranstaltet das Ozeaneum auch Konzerte in der "Wal-Halle". Besucher, die mehr als einen Tagesausflug nach Stralsund machen, können so im Schatten der Wale klassische Musik genießen.

Ein Besuch im modernen Bau des Ozeaneums im Stralsunder Hafen lohnt sich auf alle Fälle. Für alle, die nach Nord- und Ostsee noch nicht genug haben, hält das benachbarte Meeresmuseeum auch noch Aquarien mit Fischen und Tieren der wärmeren Meere bereit, unter anderem mit einem Großaquarium für Meeresschildkröten. ( Kombitickets für den Eintritt kosten 45,- EUR für Familien mit zwei Kindern, 18,- EUR für Erwachsene ).

Mehr Infos hier

Fotos: Johannes-Maria Schlorke, mit freundlicher Genehmigung des OZEANEUMS.

Content Management System von Hostmania [0.025s]