Wir sind Partner von amicella

Urlaub 2016: Wohin soll es gehen?

Ob nah oder fern – die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen, hat sogar noch zugenommen, wie TrevoTrend festgestellt hat. Schnelles Buchen ist besonders bei beliebten Zielen wie Spanien, Portugal und Italien eine gute Idee!

Weder die aktuelle Flüchtlingsproblematik noch durch die Terroranschläge von Paris und Istanbul dämpfen die Reiselust der Deutschen. Eine aktuelle Analyse des Datenspezialisten TrevoTrend für den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) zeigt, dass die Zahl der Online-Buchungsanfragen für die diesjährige Sommersaison bei den Nahzielen um fast 14 Prozent höher liegt als im Vorjahreszeitraum.

Ein noch größeres Interesse herrscht an Fernzielen: Hier registriert TrevoTrend ein Plus von über 33 Prozent bei den Buchungsanfragen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

„Die stabile wirtschaftliche Lage, eine niedrige Arbeitslosenquote, höhere Renten und Löhne sowie eine niedrige Inflation und auch der stark gesunkene Ölpreis sind nur einige Argumente dafür, warum Urlaubsreisen zu Jahresbeginn derart stark nachgefragt sind und durchaus etwas mehr kosten dürfen“, ergänzt Philipp Weiser, Vertriebsleiter von TrevoTrend.

Dies sind die beliebtesten Fernreiseziele:
1. Punta Cana in der Dominikanische Republik
2. Cancun in Mexiko
3. Koh Samui in Thailand
4. Havanna in Kuba

Bei den Nahzielen können aktuell Bulgarien, die Kanaren und Griechenland die meisten Zuwächse bei den Buchungsanfragen verzeichnen. Das stärkste Plus in Höhe von 67 Prozent verglichen mit 2015 gibt es für Varna in Bulgarien, gefolgt von Fuerteventura und Heraklion (beide plus 59 Prozent) sowie dem bulgarischen Burgas (plus 54 Prozent) und Teneriffa (plus 45 Prozent). Die insgesamt am stärksten nachgefragte Destination auf der Nahstrecke ist laut TrevoTrend Fuerteventura mit einem Anteil von 22,8 Prozent.

Interessant ist auch der Blick auf die Verteilung nach Paaren und Familien: Mit rund 65 Prozent sind bei den Fernreisezielen vor allem Pärchen an einem Jahresurlaub in weiter entfernt liegenden Gefilden interessiert. Der Anteil der Familien liegt hier bei 27 Prozent.

Bei den Nahzielen dagegen halten sich Paare (47 Prozent) und Familien (42 Prozent) nahezu die Waage, was die derzeitigen Buchungsanfragen der Deutschen auf Online-Portalen betrifft.

VIR-Vorstand Michael Buller rät in diesem Jahr generell zu einer frühzeitigen Urlaubsplanung und Buchung. „Die klassischen Ziele für den Sommerurlaub wie Spanien, Portugal und Italien stehen in diesem Jahr nicht nur bei den Deutschen, sondern auch bei den englischen Reisenden hoch im Kurs“, so seine Einschätzung.

Ausgewertet wurden 43,6 Mio. Buchungsanfragen auf Online-Buchungsportalen (sogenannte IBEs) im Zeitraum 1. bis 18. Januar 2016 für die Sommersaison.

TrevoTrend analysiert täglich Millionen von Buchungsanfragen aus deutschen Reisebüros und von großen Reise-Webseiten. Zahlreiche Veranstalter und Reisemittler nutzen die Daten von TrevoTrend als wichtige Indikatoren für ihre Angebots- und Preisgestaltung.

QUELLEN:

  • Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR)
  • Foto 1: Annamartha, Foto 2: Claudia Heck, www.pixelio.de
Content Management System von Hostmania [0.020s]